Connect with us

Bundesliga

Verlassen Demme und Kampl Leipzig nach der Saison?

Veröffentlicht

-

imago40043771h

Jeweils noch bis 2021 unter Vertrag: Diego Demme (l.) und Kevin Kampl. © imago images / DeFodi

In den vergangenen Tagen waren mit Lukas Klostermann und Dayot Upamecano vor allem zwei Spieler von RB Leipzig Gegenstand von Spekulationen. Beide wurde insbesondere in der englischen Premier League heiß gehandelt.

Und bei Upamecano, der im Sommer 2020 und damit ein Jahr vor Vertragsende für fixe 60 Millionen Euro gehen darf, sieht es in der Tat nach Abschied aus. Mit dem ebenfalls bis 2021 gebundenen Klostermann laufen zwar Gespräche, doch laut „Kicker“ ist eine Übereinkunft nicht in Sicht.

Demme und Kampl liebäugeln mit dem Ausland

Etwas anders ist die Lage bei Diego Demme und Kevin Kampl, deren Arbeitspapiere auch 2021 enden. Und bei beiden Mittelfeldspielern ist ein Abschied nicht ausgeschlossen. Während Demme im Laufe seiner Karriere noch in der italienischen Heimat seines Vaters spielen möchte, denkt Kampf an ein Engagement in Spanien.

Weil grundsätzlich kein Spieler ablösefrei gehen soll, dürften die Personalien Demme und Kampl auf absehbare Zeit auf den Tisch kommen. Noch ist freilich unklar, ob Leipzig überhaupt verlängern möchte, gehören beide mit 27 bzw. 29 Jahren doch nicht mehr zu den ganz jungen Spielern. Weil in der Philosophie der Roten Bullen das Alter keine unwesentliche Rolle spielt, könnte eine Trennung nach der Saison bevorstehen. Und jeweils eine ordentliche Ablöse in die Kassen spülen.

Bundesliga

Erling Haaland im Visier des FC Bayern

Veröffentlicht

-

imago44516869h

Steht bei nahezu allen Top-Klubs im Notizblock: Erling Haaland. © imago images / GEPA pictures

Die dem Vernehmen nach unausweichliche Leisten-OP will Robert Lewandowski wohl erst in der Winterpause vornehmen lassen. Damit könnte der FC Bayern München bis Weihnachten auf seinen Torjäger bauen, der erstens in absoluter Top-Form und zweitens nicht ansatzweise zu ersetzen ist. Das wissen natürlich auch die Bayern-Verantwortlichen, die deshalb offenbar wieder einmal Ausschau nach einem Backup halten.

Nach Informationen des „Kicker“ haben die Bayern in diesem Zusammenhang Erling Haaland im Blick. Der 19 Jahre alte Norweger, der mit sieben Treffern in vier Spielen die Torschützenliste der Champions League anführt, gilt als Ausnahmetalent und steht nicht von ungefähr auch bei nahezu allen anderen internationalen Spitzenklubs auf dem Einkaufszettel.

Ablöse im Bereich von 40 Millionen Euro

Klar scheint, dass Red Bull Salzburg Haaland nicht mehr über die laufende Saison hinaus halten kann. Ob für den 1,94 Meter großen Sturmtank der FC Bayern eine Alternative ist, bleibt indes abzuwarten. In erster Linie wegen Lewandowski, an dem kein Weg vorbeiführt. Und nach München zu wechseln, um überwiegend die Bank zu drücken, dürfte für Haaland nicht die erste Alternative sein.

Ungeachtet dessen würde die im Raum stehende Ablöse von 35 bis 40 Millionen Euro den FC Bayern nicht vor ein unlösbares Problem stellen.

Weiterlesen
Anzeige

Wettanbieter

100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 150€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten

Mehr über Sportwetten

Meistgelesen