Connect with us

Bundesliga

Kai Havertz auf der Einkaufsliste von PSG?

Veröffentlicht

-

imago43597196h

Am Freitag bei der 0:3-Niederlage in Frankfurt wie die gesamte Mannschaft glücklos: Kai Havertz. © imago images / Jan Huebner

Bei Bayer Leverkusen läuft es aktuell nicht wirklich rund. Das 0:3 am Freitag bei Eintracht Frankfurt war das dritte sieglose Spiel in Folge und nun wartet in der Champions League das schwere Auswärtsspiel bei Atletico Madrid. Mit einer Niederlage in der spanischen Hauptstadt wäre das Achtelfinale wohl schon frühzeitig außer Reichweite.

Dass Bayer im Moment unter seinen Möglichkeiten bleibt, liegt auch an Kai Havertz. Das Supertalent ist derzeit nicht so effektiv wie etwa noch in der Rückrunde der Vorsaison. Nichtsdestotrotz zählt Havertz zu den begehrtesten Spielern auf dem internationalen Transfermarkt. Diverse Spitzenklubs sollen großen Interesse daran haben, den 20-Jährigen im Sommer 2020 zu verpflichten.

Über 100 Millionen Euro Ablöse?

Als Favorit gehandelt wird immer wieder der FC Bayern München, der aber zahlungskräftige Konkurrenz hat. Neben den Top-Klubs aus England und Spanien soll nun auch Paris St. Germain konkret seine Fühler ausgestreckt haben. Laut dem katarischen TV-Sender „beIN-Sports“ ist Havertz bei PSG als Nachfolger von Neymar vorgesehen, dessen Abgang erwartet wird.

Die mindestens 100 Millionen Euro Ablöse, die aktuell für Havertz im Raum stehen, würden PSG dabei nicht vor eine unüberwindbare Hürde stellen. Entscheidet sich Havertz indes rein nach sportlichen Kriterien, wird Paris eher nicht die erste Wahl sein.

Bundesliga

Macht Barca bei David Alaba Ernst? – Tauschgeschäft mit dem FC Bayern?

Veröffentlicht

-

imago47016303h

Sein Verbleib beim FC Bayern ist nicht sicher: David Alaba. © imago images / Philippe Ruiz

In den vergangenen Monaten hat David Alaba keinen Hehl daraus gemacht, sich durchaus vorstellen zu können, eines Tages noch für einen anderen Verein als den FC Bayern München zu spielen. Nicht ausgeschlossen nun, dass ein Wechsel bereits in der kommenden Transferperiode zum Thema wird.

Alabas bis 2021 laufender Vertrag beim FC Bayern wurde bislang nicht verlängert. Laut der katalanischen Sport auch deshalb, weil Alaba die Vertragsgespräche gestoppt habe, um sich alle Optionen offenzuhalten. Weil die Bayern den 27-Jährigen nicht nach Vertragsende ablösefrei ziehen lassen möchten, rückt automatisch der Sommer 2020 als möglicher Wechselzeitpunkt in den Blickpunkt.

Auch Real Madrid wohl interessiert

Interesse an Alaba wird mehreren englischen Vereinen, vor allem aber auch Real Madrid und dem FC Barcelona nachgesagt. Barca soll allerdings laut der „Sport“ nicht bereit sein, Alabas Gehaltsvorstellungen von mehr als acht Millionen Euro netto zu erfüllen. Zudem sollen die Katalanen bestrebt sein, die Ablöse in Grenzen zu halten.

In diesem Zusammenhang soll von Seiten Barcas auch ein Tauschgeschäft ein Thema sein. Klar, dass man in diesem Zusammenhang direkt an Philippe Coutinho denkt. Dass die Bayern den bislang von Barcelona ausgeliehenen Brasilianer halten wollen, ist im Moment aber eher fraglich.

Weiterlesen
Anzeige

Wettanbieter

100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 150€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten

Mehr über Sportwetten

Meistgelesen