Connect with us

Bundesliga

Thomas Müller mit drei Optionen im Winter?

Veröffentlicht

-

imago43650066h

Seine Zukunft liegt zumindest langfristig wohl nicht mehr in München: Thomas Müller. © imago images / ANE Edition

Beim 3:2-Sieg des FC Bayern München am Dienstag bei Olympiakos Piräus durfte Thomas Müller wieder einmal von Beginn an ran. Und mit zwei Torvorlagen rechtfertigte der Weltmeister von 2014 seine Aufstellung denn auch, wenngleich sicher nicht alles gelang.

Nichtsdestotrotz droht Müller schon am Samstag gegen den 1. FC Union Berlin wieder die Bank. Davon, wie es in den nächsten Wochen läuft, wird mutmaßlich auch Müllers Verhalten während der winterlichen Transferperiode abhängen. Sollte sich seine Situation nicht zum Positiven verändern, will der 30-Jährige laut Bild auf einen Wechsel im Winter drängen.

Kader offensiv nicht allzu breit

Neben Inter Mailand soll wohl auch Manchester United wieder Interesse am Offensivmann haben. Allerdings plant zumindest Inter im Winter eher keine Nachkäufe für die Offensive. Und der FC Bayern besitzt keinen so großen Kader, dass bei einer auch im Frühjahr zu erwartenden Doppelbelastung ein Akteur wie Müller kaum verzichbar wäre. Insbesondere dann nicht, sollten die in der Vergangenheit mehrfach verletzten Kingsley Coman und Serge Gnabry ausfallen.

Einen unzufriedenen Müller, der durchaus auch für Unruhe sorgen könnte, will man in München indes auch nicht. Deshalb obliegt es nun Trainer Niko Kovac, Müller so einzubinden, dass es für alle Seiten passt – zumindest noch bis zum Saisonende.

 

Bundesliga

Lukas Klostermann vor Verlängerung in Leipzig? – BVB wohl weiter interessiert

Veröffentlicht

-

imago46812109h

© imago images / Picture Point LE

Erfolg hat seinen Preis. Das hat RB Leipzig schon in der Vergangenheit zu spüren bekommen, als Naby Keita nicht zu halten war und zum FC Liverpool gewechselt ist. Nun haben sich wieder mehrere Akteure der Roten Bullen ins Blickfeld von Top-Vereinen gespielt.

Natürlich Timo Werner, der ebenfalls von Liverpool umgarnt wird, darüberhinaus aber noch einige weitere Optionen haben dürfte. Neben dem Torjäger wecken aber weitere Protagonisten der Leipziger Erfolge andernorts Begehrlichkeiten. Etwa Lukas Klostermann, der nach mittlerweile acht Länderspielen im Nationalteam etabliert ist. Der sowohl als Außen- als auch als Innenverteidiger einsetzbare Defensivmann besitzt mit seinen 23 Jahren zudem noch reichlich Entwicklungspotential.

Vertrag endet 2021

Das weiß man auch bei Borussia Dortmund, das dem Vernehmen nach großes Interesse besitzen soll, den einst beim VfL Bochum ausgebildeten Klostermann in die Nähe seiner Heimat zurückzuholen.

Gegenüber der „Leipziger Volkszeitung“ betonte Klostermann nun aber angesprochen auf eine mögliche Verlängerung seines 2021 auslaufenden Vertrages, sich einen Verbleib in Leipzig gut vorstellen zu können: „Natürlich hat RB Chancen. Ich spiele meine sechste Saison in Leipzig, wurde hier zum Bundesligaspieler und Nationalspieler.“

Mit einer Entscheidung ist im Laufe des Frühjahres zu rechnen. Denn Klostermann 2021 ablösefrei zu verlieren, dürfte für Leipzig eher keine Option sein. In den kommenden Wochen und Monaten könnten indes durchaus noch weitere Interessenten auf den Plan treten.

Weiterlesen
Anzeige

Wettanbieter

100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 150€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten

Mehr über Sportwetten

Meistgelesen