Connect with us

Bundesliga

Schalke hat Bremens Milot Rashica im Visier

Veröffentlicht

-

imago43906975h

Weckt mit seinen Leistungen auch andernorts Begehrlichkeiten: Milot Rashica. © imago images / Mika Volkmann

Bei Arminia Bielefeld erwartet den FC Schalke 04 am heutigen Dienstag in der zweiten Pokalrunde eine harte Nuss. Der Tabellenzweite der 2. Bundesliga strotzt vor Selbstvertrauen und ist mit seiner starken Offensive sicher nicht zu unterschätzen. Schalke allerdings will natürlich trotzdem ins Achtelfinale, das auch mit zusätzlichen Einnahmen verbunden wäre.

702.000 Euro wären in der Runde der letzten 16 alleine an TV- und Vermarktungsgeldern garantiert. Hinzu kommen noch die Zuschauereinnahmen, die je nach Gegner auch einen dicken Batzen ausmachen könnten. Zusammen mit dem eingesparten Gehalt von rund fünf Millionen Euro von Ex-Trainer Domenico Tedesco (nun Spartak Moskau) ergäbe sich für S04 damit finanzieller Spielraum für eine Verstärkung in der Winterpause, die insbesondere der Offensive gut zu Gesicht stünde.

Rashica noch lange an Werder gebunden

Im Winter einen Hochkaräter und Torgaranten zu finden, wird freilich nicht einfach. Auch deshalb nicht, weil für nachgewiesene Qualität wohl schon im zweistelligen Millionenbereich investiert werden muss. Das wäre auch bei Milot Rashica der Fall, den Werder Bremen indes kaum abgeben wird. Der kosovarische Nationalspieler steht laut Sport Bild aber auf Schalke dennoch auf dem Wunschzettel.

Allerdings besitzt der 23-Jährige noch einen bis 2022 laufenden Vertrag in Bremen und dem Vernehmen nach keine Ausstiegsklausel. Machbar wäre eine Verpflichtung für Schalke deshalb wohl frühestens im nächsten Sommer und auch nur dann, sollte die Rückkehr ins internationale Geschäft gelingen.

Bundesliga

Schalke an argentinischem Sturmtalent Adolfo Gaich interessiert?

Veröffentlicht

-

imago40662912h

Feierte im September sein Debüt in der argentinischen A-Nationalmannschaft: Adolfo Gaich. © imago images / Newspix

Mit Michael Gregoritsch hat der FC Schalke 04 im Winter einen neuen Stürmer verpflichtet, der sich zum Rückrundenauftakt gegen Borussia Mönchengladbach (2:0) mit einem Tor und einer Vorlage gleich bestens eingeführt hat. Ob es den Königsblauen gelingt, den Österreicher über die laufenden Saison hinaus zu halten, bleibt allerdings abzuwarten.

Aktuell ist Gregoritsch nur ausgeliehen und eine Kaufoption wollte der FC Augsburg Schalke nicht einräumen. Sollte der 25-Jährigen seinen ersten Auftritt bestätigen, könnte eine fixe Verpflichtung zum teuren Vergnügen werden. Möglicherweise halten die Schalker Verantwortliche deshalb auch Ausschau nach einer Alternative.

Mehrere Klubs interessiert

So nennt das argentinische Portal ole.com Schalke als einen von mehreren Vereinen neben Benfica Lissabon und Newcastle United, die ein Auge auf Adolfo Gaich von CA San Lorenzo geworfen haben sollen. Der 20-Jährige, der im September in der A-Nationalmannschaft debütierte, gilt als eines der größten Sturmtalente Argentiniens. In bislang 20 Erstliga-Spielen erzielte der 1,90 Meter große Angreifer sechs Treffer und gilt als heißer Kandidat für einen zeitnahen Wechsel nach Europa.

Bis zum aktuellen Transferschluss Ende Januar dürfte sich indes zumindest in Bezug auf Schalke nichts tun. Die Königsblauen haben Gaich, wenn überhaupt, wohl für die Sommertransferperiode auf dem Zettel. Überzeugt Gregoritsch weiter und lässt sich eine feste Verpflichtung realisieren, wäre allerdings fraglich, ob noch ein weiterer Stürmer hinzugeholt wird.

Weiterlesen
Anzeige

Wettanbieter

100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 150€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten

Mehr über Sportwetten

Meistgelesen