Connect with us

Bundesliga

Wer folgt auf Armin Veh?

Veröffentlicht

-

imago39771934h

Horst Heldt wird im Umfeld des 1. FC Köln gehandelt. © imago images / Sven Simon

Am gestrigen Donnerstag hat der 1. FC Köln die Katze aus dem Sack gelassen. Wie zuvor schon medial durchgesickert war, wird Geschäftsführer Armin Veh seinen im Juni auslaufenden Vertrag bei den Geißböcken nicht verlängern. Klar ist damit, dass ab sofort die Suche nach einem neuen starken Mann im sportlichen Bereich beginnt. Schließlich wäre es kaum darstellbar, würde Veh nun noch längerfristige Entscheidungen treffen.

Natürlich haben rund ums Geißbockheim längst die Spekulationen begonnen. Bereits einige Namen werden gehandelt, wobei eine Ablösung Vehs schon im Winter angedacht sein dürfte. Dabei soll der schon in den letzten Wochen ins Gespräch gebrachte Samir Arabi von Arminia Bielefeld kein Thema sein. Auch deshalb nicht, weil der 40-Jährige an den Zweitligisten gebunden ist.

Anforderungsprofil als erster Schritt

Frei wäre hingegen Horst Heldt, der schon vor der Verpflichtung Vehs im Herbst 2017 als Wunschkandidat galt. Damals aber verweigerte Hannover 96 dem ehemaligen FC-Profi die Freigabe. Zudem gelten auch der zuletzt für Lokomotive Moskau tätige Erik Stoffelshaus und Thomas Eichin, einst bei Werder Bremen und zuvor bei den Kölner Haien, als Kandidaten.

Bevor konkret über Namen diskutiert wird, will der seit September amtierende Vorstand um Werner Wolf aber zunächst ein Anforderungsprofil erstellen. Dessen Aussehen ist im Moment noch unklar. Sicher aber ist, dass die Zeit schon drängen könnte, sollte der 1. FC Köln in den nächsten Spielen nicht die erhofften Erfolge einfahren.

Bundesliga

Werder denkt doch an Verstärkungen im Winter

Veröffentlicht

-

imago45630362h

Denkt nun doch an Nachbesserungen in der Winterpause: Frank Baumann. © imago images / Nordphoto

Die Hoffnung, dem 3:2-Sieg beim VfL Wolfsburg auch gegen den SC Paderborn einen Dreier folgen lassen zu können, hat sich nicht erfüllt. Stattdessen unterlag der SV Werder Bremen dem Aufsteiger spät mit 0:1 und befindet sich damit weiter in angespannter Lage. Während sich angesichts von Platz 14 der Blick auf die eigentlich angepeilten Europapokalplätze aktuell nahezu von selbst verbietet, hat das bisher enttäuschende Abschneiden offenbar auch zu einem Umdenken in personeller Hinsicht geführt.

Manager Frank Baumann, der bislang Wintertransfers ausgeschlossen hatte, deutete nun auf jeden Fall in Bild an, dass doch Neuzugänge denkbar sind: „Wenn wir etwas Sinnvolles sehen und es umsetzbar erscheint, werden wir uns bemühen.“

Finanzmittel nur in begrenztem Rahmen

Zugleich schränkte Baumann aber auch ein und verwies auf die begrenzten Finanzmittel: „Es sind in einem gewissen Rahmen Möglichkeiten da. Es wird aber keinen 10-Mio-Transfer im Winter geben. Wichtiger ist, dass er absolut Sinn ergibt und uns sofort besser macht.“

Leihgeschäfte wären unter Berücksichtigung des Budgets sicherlich eine Option. Ob dabei die im Sommer gehandelten und bei ihren Vereinen weiter unzufriedenen Nabil Bentaleb (FC Schalke 04) und Michael Gregoritsch (FC Augsburg) wieder ein Thema werden, bleibt indes abzuwarten.

Weiterlesen
Anzeige

Wettanbieter

100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 150€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten

Mehr über Sportwetten

Meistgelesen