Connect with us

Bundesliga

Niko Kovac beim FC Bayern vor dem Aus?

Veröffentlicht

-

imago44201510h

Muss um seinen Job bangen: Niko Kovac. © imago images / Eibner

Fußball-Deutschland blickt am heutigen Sonntag gespannt an die Säbener Straße. Einen Tag nach dem 1:5-Debakel bei Eintracht Frankfurt ist nicht ausgeschlossen, dass der FC Bayern München personelle Konsequenzen zieht. Während das öffentliche Training bereits abgesagt wurde, diskutieren die Bosse hinter verschlossenen Türen das weitere Vorgehen – vor allem in Bezug auf Trainer Niko Kovac.

Dass sich die Verantwortlichen des FC Bayern nach der Klatsche von Frankfurt nicht äußerten, darf man getrost als kein gutes Zeichen für Kovac werten. Vorstandsboss Karl-Heinz Rummenigge, Sportdirektor Hasan Salihamidzic, Präsident Uli Hoeneß und dessen Nachfolger Herbert Hainer blieben am Samstagabend stumm.

Keine Rückkehr von Jupp Heynckes

Kovac selbst zeigte sich zwar kämpferisch, könnte gleichwohl zum letzten Mal auf der Bayern-Bank gesessen haben. Schon am Mittwoch im Heimspiel gegen Olympiakos Piräus ist nicht ausgeschlossen, dass ein anderer Coach Regie führt. Zu einer erneuten Rückkehr von Jupp Heynckes wird es anders als vor zwei Jahren indes nicht kommen. Generell fehlt es an einem externen Kandidaten, der den Vorstellungen entspricht und sofort verfügbar wäre.

Im Fall der Fälle würde wohl Co-Trainer Hans-Dieter Flick zumindest vorerst in die erste Reihe rücken. Der 54-Jährige, beim WM-Gewinn 2014 Co-Trainer von Joachim Löw, wäre als Interimslösung bis zum Saisonende vorstellbar.

Bundesliga

Bremen mit Chancen bei Roger Assale?

Veröffentlicht

-

imago46168064h

War schon im Sommer ein Thema in Bremen: Roger Assale. © imago images / Geisser

Dank der Ergebnisse der Konkurrenz im Tabellenkeller kann der SV Werder Bremen am heutigen Sonntag mit einem Sieg gegen die TSG 1899 Hoffenheim bis auf Rang 14 klettern. Doch selbst wenn der zweite Dreier im neuen Jahr gelingen sollte, gäbe es an der Weser nur wenig Anlass zum Durchpusten. Vielmehr bleibt die Lage in jedem Fall angespannt.

Und um die Chancen auf den Klassenerhalt zu erhöhen, denken die Bremer Verantwortlichen noch über weitere Winterverstärkungen neben Hoffenheim-Leihgabe Kevin Vogt nach. Ein Schwerpunkt soll dabei auf der Suche nach einem Angreifer liegen. Dabei tauchen immer neue Namen auf, ohne dass sich vorhandene Spuren konkretisieren. So sollen die unter der Woche ins Gespräch gebrachten Robert Glatzel (Cardiff City), Lebo Mothiba (Racing Straßburg) und Hendrik Weydandt (Hannover 96) allesamt eher kein Thema sein.

Assale nach Montpellier?

In der Schweiz wird Werder unterdessen wie schon im Sommer wieder mit Roger Assale in Verbindung gebracht. Der Nationalspieler der Elfenbeinküste spielt mit vier Toren in 13 Spielen der Super League eine für seine Verhältnisse durchwachsene Saison. Dennoch gibt es offenbar mehrere Interessenten.

Auch der HSC Montpellier soll den 26-Jährigen auf dem Zettel haben und Assale bevorzugt offenbar auch einen Wechsel nach Frankreich. Gut möglich, dass auch diese Spur letztlich nicht heiß ist und Werder einen ganz anderen Angreifer im Blick hat.

Weiterlesen
Anzeige

Wettanbieter

100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 150€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten

Mehr über Sportwetten

Meistgelesen