Connect with us

Bundesliga

Allegri, Wenger oder Rangick? – Wer folgt auf Niko Kovac?

Veröffentlicht

-

imago40571466h

Massimiliano Allegri gilt als einer von mehreren Kandidaten beim FC Bayern. © imago images / Buzzi

Nachdem es zunächst so aussah, als würde Niko Kovac auch nach dem 1:5 bei Eintracht Frankfurt Trainer des FC Bayern München bleiben, erfolgte am Sonntagabend doch noch die Trennung. Zugleich haben damit die Spekulationen über die Nachfolge begonnen. Während der bisherige Assistent Hans-Dieter Flick zunächst auf der Bank Platz nehmen wird, machen bereits einige Namen die Runde.

Sicher ist, dass es nicht zu einem erneuten Comeback von Jupp Heynckes kommen wird. Und auch die Verpflichtung von Arsene Wenger gilt als wenig wahrscheinlich. Jose Mourinho, zuletzt bei Borussia Dortmund gehandelt, spielt in den Planungen des FC Bayern hingegen laut Bild keine Rolle.

Allegri der heißeste Kandidat?

Dafür aber gelten Mauricio Pochettino (Tottenham Hotspur) und Erik ten Hag (Ajax Amsterdam) als potentielle Kandidaten. Beide genießen international große Wertschätzung, besitzen indes auch laufende Verträge. Das gilt auch für Ralf Rangnick, der bei Red Bull als „Head of Sport and Development“ tätig ist. Den 61-Jährigen soll es dem Vernehmen nach aber auf die Trainerbank zurückziehen.

Das gilt auch bei Massimiliano Allegri als sicher, der seit seinem Aus bei Juventus Turin am Ende der Vorsaison ohne Job ist. Der 52 Jahre alte Italiener wäre somit sofort verfügbar und hat in der Vergangenheit auch schon gezeigt, mit großen Mannschaften erfolgreich arbeiten zu können. Ein heißer Kandidat dürfte Allegri nicht zuletzt dank seiner Vita sicherlich sein.

Bundesliga

Leverkusen an Barca-Talent Jean-Clair Todibo dran?

Veröffentlicht

-

imago43241459h

Spielt bei Barca nur eine Nebenrolle: Jean-Clair Todibo. © imago images / AFLOSPORT

Nominell ist Bayer Leverkusen in der Innenverteidigung mit Jonathan Tah, Sven Bender, Aleksandar Dragovic und Panagiotis Retsos gut besetzt. Allerdings sind längst nicht immer alle zentralen Abwehrspieler auch einsatzfähig. Und weil im August Tin Jedvaj noch an den FC Augsburg verliehen wurde, war es in den vergangenen Wochen sogar das eine oder andere Mal eng.

Die Leverkusener Verantwortlichen planen nun aber offenbar, sich im Winter im Abwehrzentrum wieder etwas breiter aufzustellen. Laut dem französischen Portal „Le10Sport“ ist in diesem Zusammenhang Jean-Clair Todibo den den Fokus des Werksvereins gerückt.

Erst zwei Einsätze in dieser Saison

Der 19 Jahre alte Franzose, der im Januar vom FC Toulouse zum FC Barcelona gewechselt ist, spielt bei den Katalanen nur eine Nebenrolle. In der laufenden Saison kam Todibo lediglich zu zwei Einsätzen. Regelmäßige Spielpraxis wird sich dem Youngster aller Voraussicht nach auch in der Rückrunde nicht bieten, wenn es für Barca in allen Wettbewerben in die entscheidende Phase geht.

Im Falle einer Ausleihe nach Leverkusen könnten alle Seiten profitieren, sollte Todibo regelmäßig spielen und sich weiterentwickeln. Allerdings soll es neben Bayer noch weitere, namentlich nicht bekannte Interessenten geben. Klar scheint derweil, dass Barca den noch bis 2023 gebundenen Defensivmann nicht ganz abgeben wird.

Weiterlesen
Anzeige

Wettanbieter

100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 150€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten

Mehr über Sportwetten

Meistgelesen