Connect with us

Bundesliga

Droht der Eintracht ein weiterer Abgang? – Hinteregger im Visier der Premier League

Veröffentlicht

-

imago44461756h

Martin Hinteregger ist bei der Eintracht zu einem absoluten Leistungsträger avanciert. © imago images / HMB-Media

Obwohl wie am Donnerstag bei Standard Lüttich (1:2) Rückschläge nicht ausbleiben, läuft es bei Eintracht Frankfurt seit geraumer Zeit sehr, sehr gut. Großen Anteil daran hatte in den vergangenen Monaten Martin Hinteregger, der im Frühjahr zunächst vom FC Augsburg ausgeliehen und schließlich im Sommer fest verpflichtet wurde.

Der 27 Jahre alte Österreicher ist schnell zum Publikumsliebling avanciert und aus der Frankfurter Hintermannschaft kaum mehr wegzudenken. Mit seinen Leistungen freilich hat Hinteregger auch andernorts Aufmerksamkeit erregt. Nicht zuletzt in der englischen Premier League, in der der Abwehrspieler mit seiner Spielweise durchaus gut vorstellbar wäre.

Arsenal und West Ham interessiert?

Laut dem Mirror sollen mit dem FC Arsenal und West Ham United gleich zwei Klubs aus London interessiert sein. Bei den Hammers würde Hinteregger auf Sebastien Haller treffen, der Frankfurt erst im Sommer in Richtung Insel verlassen hat. Genannt wird von dem Boulevard-Blatt eine Ablöse im Bereich von 25 Millionen Euro.

Allerdings ist schwer vorstellbar, dass die Eintracht Hinteregger ziehen lassen wird, zumal dessen erst im Sommer geschlossener Vertrag noch bis 2024 läuft. Dank der Transfereinnahmen im Sommer für Luka Jovic und Haller hat die SGE überdies keinerlei finanzielle Notwendigkeit, den Innenverteidiger abzugeben. Und weil sich Hinteregger in Frankfurt sehr wohl fühlt, dürften die interessierten Engländer erst einmal auf Granit beißen.

Bundesliga

Erling Haaland im Visier des FC Bayern

Veröffentlicht

-

imago44516869h

Steht bei nahezu allen Top-Klubs im Notizblock: Erling Haaland. © imago images / GEPA pictures

Die dem Vernehmen nach unausweichliche Leisten-OP will Robert Lewandowski wohl erst in der Winterpause vornehmen lassen. Damit könnte der FC Bayern München bis Weihnachten auf seinen Torjäger bauen, der erstens in absoluter Top-Form und zweitens nicht ansatzweise zu ersetzen ist. Das wissen natürlich auch die Bayern-Verantwortlichen, die deshalb offenbar wieder einmal Ausschau nach einem Backup halten.

Nach Informationen des „Kicker“ haben die Bayern in diesem Zusammenhang Erling Haaland im Blick. Der 19 Jahre alte Norweger, der mit sieben Treffern in vier Spielen die Torschützenliste der Champions League anführt, gilt als Ausnahmetalent und steht nicht von ungefähr auch bei nahezu allen anderen internationalen Spitzenklubs auf dem Einkaufszettel.

Ablöse im Bereich von 40 Millionen Euro

Klar scheint, dass Red Bull Salzburg Haaland nicht mehr über die laufende Saison hinaus halten kann. Ob für den 1,94 Meter großen Sturmtank der FC Bayern eine Alternative ist, bleibt indes abzuwarten. In erster Linie wegen Lewandowski, an dem kein Weg vorbeiführt. Und nach München zu wechseln, um überwiegend die Bank zu drücken, dürfte für Haaland nicht die erste Alternative sein.

Ungeachtet dessen würde die im Raum stehende Ablöse von 35 bis 40 Millionen Euro den FC Bayern nicht vor ein unlösbares Problem stellen.

Weiterlesen
Anzeige

Wettanbieter

100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 150€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten

Mehr über Sportwetten

Meistgelesen