Connect with us

Bundesliga

Lässt der FCA Michael Gregoritsch ziehen?

Veröffentlicht

-

imago43393013h

Macht aus seinem Frust keinen Hehl: Michael Gregoritsch. © imago images / GEPA pictures

Dank des wichtigen 1:0-Sieges im Kellerduell beim SC Paderborn verbringt der FC Augsburg die Länderspielpause am rettenden Ufer. Richtig durchatmen kann man beim FCA angesichts der weiter angespannten tabellarischen Lage allerdings noch lange nicht. Und nun kommt auch noch Unruhe durch den offen vorgetragenen Wechselwunsch von Michael Gregoritsch hinzu.

„Für mich ist klar, dass ich im Winter unbedingt von Augsburg weg will, damit ich die Möglichkeit habe, regelmäßig zu spielen und mich fürs Nationalteam zu empfehlen“, zitiert die österreichische Nachrichtenagentur APA den von Trainer Martin Schmidt in den vergangenen Wochen kaum mehr berücksichtigten Angreifer.

Werder Bremen noch interessiert?

Die Reservistenrolle stößt Gregoritsch umso bitterer auf, weil Augsburg im Sommer einen Wechsel zu Werder Bremen mit einer hohen Ablöseforderung verhinderte. „Es ist ein offenes Geheimnis, dass ich hätte wechseln können, es hat ein Angebot auf dem Tisch gelegen“, so Gregoritsch, der nun die Erwartung hat, für deutlich weniger als die im Sommer dem Vernehmen nach aufgerufenen 15 Millionen Euro wechseln zu können: „Bei aller Liebe, aber ich habe jetzt ein halbes Jahr praktisch nicht gespielt. Da kann man sich nicht hinstellen und wieder eine zweistellige Millionensumme verlangen.“

Wie man in Augsburg auf die Aussagen von Gregoritsch reagiert, ist offen. Ebenso, ob Werder Bremen nach wie vor Interesse an einer Verpflichtung besitzt und einen Transfer nun mit etwas Verspätung überhaupt noch stemmen könnte.

Bundesliga

Macht Barca bei David Alaba Ernst? – Tauschgeschäft mit dem FC Bayern?

Veröffentlicht

-

imago47016303h

Sein Verbleib beim FC Bayern ist nicht sicher: David Alaba. © imago images / Philippe Ruiz

In den vergangenen Monaten hat David Alaba keinen Hehl daraus gemacht, sich durchaus vorstellen zu können, eines Tages noch für einen anderen Verein als den FC Bayern München zu spielen. Nicht ausgeschlossen nun, dass ein Wechsel bereits in der kommenden Transferperiode zum Thema wird.

Alabas bis 2021 laufender Vertrag beim FC Bayern wurde bislang nicht verlängert. Laut der katalanischen Sport auch deshalb, weil Alaba die Vertragsgespräche gestoppt habe, um sich alle Optionen offenzuhalten. Weil die Bayern den 27-Jährigen nicht nach Vertragsende ablösefrei ziehen lassen möchten, rückt automatisch der Sommer 2020 als möglicher Wechselzeitpunkt in den Blickpunkt.

Auch Real Madrid wohl interessiert

Interesse an Alaba wird mehreren englischen Vereinen, vor allem aber auch Real Madrid und dem FC Barcelona nachgesagt. Barca soll allerdings laut der „Sport“ nicht bereit sein, Alabas Gehaltsvorstellungen von mehr als acht Millionen Euro netto zu erfüllen. Zudem sollen die Katalanen bestrebt sein, die Ablöse in Grenzen zu halten.

In diesem Zusammenhang soll von Seiten Barcas auch ein Tauschgeschäft ein Thema sein. Klar, dass man in diesem Zusammenhang direkt an Philippe Coutinho denkt. Dass die Bayern den bislang von Barcelona ausgeliehenen Brasilianer halten wollen, ist im Moment aber eher fraglich.

Weiterlesen
Anzeige

Wettanbieter

100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 150€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten

Mehr über Sportwetten

Meistgelesen