Connect with us

Bundesliga

Verlässt Jadon Sancho den BVB schon im Winter?

Veröffentlicht

-

imago44659772h

Stand beim englischen Kantersieg über Montenegro 90 Minuten auf dem Platz: Jadon Sancho. © imago images / Focus Images

Anders als beim 0:4-Debakel mit Borussia Dortmund beim FC Bayern München blieb Jadon Sancho beim 7:0-Kantersieg der englischen Nationalmannschaft am Donnerstagabend über Montenegro die gesamten 90 Minuten auf dem Platz. Der 19-Jährige blieb zwar ohne Treffer, war aber Wegbereiter von zwei Treffern und konnte damit auch wieder Selbstvertrauen tanken.

Beim BVB lief es für den auch ob seines Verhaltens außerhalb des Platzes zunehmend kritischer gesehenen Youngster hingegen zuletzt nicht mehr rund. Vielleicht auch deshalb, weil sich Sancho laut englischen Medienberichten bereits dazu entschieden haben soll, Dortmund nach dieser Saison zu verlassen.

Ablöse bei 140 Millionen Euro?

Nach Informationen der Bild würde der BVB Sancho trotz Vertrages bis 2022 auch keine Steine in den Weg legen, sofern die Ablöse stimmt. Im Raum stehen 140 Millionen Euro, die die internationalen Schwergewichte durchaus stemmen könnten. Und das möglicherweise auch schon im Winter. Denn laut „Bild“ schließt der BVB einen Verkauf Sanchos im Januar nicht mehr kategorisch aus.

Bei Real Madrid, Manchester United oder dem FC Liverpool, die allesamt als interessiert gelten, wird man die Entwicklung um Sancho genau verfolgen. Die nächsten Wochen könnten in dieser Personalie spannend werden. Zugleich freilich ist auch die Gefahr vorhanden, dass ein abgelenkter Sancho weiterhin nicht zurück in die Spur findet.

Bundesliga

Bremen mit Chancen bei Roger Assale?

Veröffentlicht

-

imago46168064h

War schon im Sommer ein Thema in Bremen: Roger Assale. © imago images / Geisser

Dank der Ergebnisse der Konkurrenz im Tabellenkeller kann der SV Werder Bremen am heutigen Sonntag mit einem Sieg gegen die TSG 1899 Hoffenheim bis auf Rang 14 klettern. Doch selbst wenn der zweite Dreier im neuen Jahr gelingen sollte, gäbe es an der Weser nur wenig Anlass zum Durchpusten. Vielmehr bleibt die Lage in jedem Fall angespannt.

Und um die Chancen auf den Klassenerhalt zu erhöhen, denken die Bremer Verantwortlichen noch über weitere Winterverstärkungen neben Hoffenheim-Leihgabe Kevin Vogt nach. Ein Schwerpunkt soll dabei auf der Suche nach einem Angreifer liegen. Dabei tauchen immer neue Namen auf, ohne dass sich vorhandene Spuren konkretisieren. So sollen die unter der Woche ins Gespräch gebrachten Robert Glatzel (Cardiff City), Lebo Mothiba (Racing Straßburg) und Hendrik Weydandt (Hannover 96) allesamt eher kein Thema sein.

Assale nach Montpellier?

In der Schweiz wird Werder unterdessen wie schon im Sommer wieder mit Roger Assale in Verbindung gebracht. Der Nationalspieler der Elfenbeinküste spielt mit vier Toren in 13 Spielen der Super League eine für seine Verhältnisse durchwachsene Saison. Dennoch gibt es offenbar mehrere Interessenten.

Auch der HSC Montpellier soll den 26-Jährigen auf dem Zettel haben und Assale bevorzugt offenbar auch einen Wechsel nach Frankreich. Gut möglich, dass auch diese Spur letztlich nicht heiß ist und Werder einen ganz anderen Angreifer im Blick hat.

Weiterlesen
Anzeige

Wettanbieter

100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 150€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten

Mehr über Sportwetten

Meistgelesen