Connect with us

Bundesliga

BVB bangt um Thomas Delaney – Neuer Sechser im Blick?

Veröffentlicht

-

imago44930010h

Im letzten EM-Qualifikationsspiel in Irland verletzt ausgewechselt: Thomas Delaney. © imago images / Inpho Photography

Die Verantwortlichen von Borussia Dortmund dürften das dänische 1:1 in Irland am Montagabend und die damit verbundene EM-Qualifikation nur bedingt euphorisch verfolgt haben. Grund dafür war das frühe Ausscheiden von Thomas Delaney, der sich am Sprunggelenk verletzt hat.

Bereits in der achten Minute knickte der Mittelfeldmann unglücklich um und konnte letztlich nicht mehr weiterspielen. Wie schwer es den 28-Jährigen erwischt hat, ist noch unklar. Der Verdacht, dass sich Delaney eine Bänderverletzung zugezogen hat, liegt allerdings nahe. In diesem Fall wäre eine wochenlange Zwangspause zu erwarten. Denkbar, dass das Fußballjahr 2019 für den Dänen schon beendet ist.

Ein Aggressive Leader wird vermisst

Ungeachtet dessen macht man sich beim BVB Gedanken über Nachjustierungen im Kader. Und dabei spielt neben einem Mittelstürmer und einem Innenverteidiger offenbar auch weitere Verstärkung für das zentrale Mittelfeld eine Rolle. Vor allem vermisst man in Dortmund offenbar einen aggressiven Sechser, der in engen Spielen mit körperlicher Härte vorangeht. Delaney wurde im Sommer 2018 eigentlich genau wie Axel Witsel auch unter diesem Gesichtspunkt geholt, doch in den vergangenen Wochen konnten beide der Mannschaft von Trainer Lucien Favre in dieser Hinsicht nicht wie erhofft weiterhelfen.

Ob sich auf dem winterlichen Transfermarkt ein geeigneter Kandidat findet, ist allerdings eher fraglich.

Bundesliga

Marash Kumbulla auch ein Thema beim FC Bayern?

Veröffentlicht

-

imago46518832h

Marash Kumbulla (r.) weckt vielerorts Begehrlichkeiten. © imago images / HochZwei/Syndication

Marash Kumbulla verfügt gerade mal über die Erfahrung aus 17 Einsätzen in der Serie A im Trikot von Hellas Verona. Und dennoch hat der 20-Jährige dabei so auf sich aufmerksam machen können, dass längst zahlreiche Spitzenklubs die Fühler ausgestreckt haben. Sämtliche italienischen Top-Klubs von Juventus Turin über Lazio Rom und den SSC Neapel bis hin zu Inter Mailand sollen Interesse am Innenverteidigertalent haben.

Aber auch außerhalb Italiens weckt Kumbulla Begehrlichkeiten, offenbar ganz besonders in der Bundesliga. Schon seit längerem steht ein Interesse von Borussia Dortmund am albanischen Jungnationalspieler im Raum. Und nun berichtet das Portal „Cittaceleste“, dass auch Bayer Leverkusen und der FC Bayern München ein Auge auf Kumbulla geworfen haben sollen.

Ersatz für Jerome Boateng?

Beim FC Bayern könnte im Sommer in der Innenverteidigung in der Tat eine Planstelle frei werden. Bereits in den vergangenen Transferperioden galten Jerome Boateng als Wechselkandidat. Und obwohl der Weltmeister von 2014 aufsteigende Tendenz zeigt, ist ein Abgang nach dieser Saison weiterhin nicht unwahrscheinlich.

Kumbulla wäre ein potentieller Ersatz und zugleich eine Investition in die Zukunft. Neben Niklas Süle, Benjamin Pavard und Lucas Hernandez wäre der gebürtige Italiener der vierte Innenverteidiger mit längerfristiger Perspektive. Da auch David Alaba offenbar vermehrt im Zentrum gesehen wird, wäre die Konkurrenz allerdings enorm.

Weiterlesen
Anzeige

Wettanbieter

100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 150€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten

Mehr über Sportwetten

Meistgelesen