Connect with us

Bundesliga

Union Berlin plant wohl ohne Wintertransfers

Veröffentlicht

-

imago45137925h

Noch ohne Bundesliga-Einsatz in dieser Saison: Steven Skrzybski. © imago images / RHR-Foto

16 Punkte aus den ersten zwölf Bundesliga-Spielen der Vereinsgeschichte haben dem 1. FC Union Berlin vor der Saison wohl nur die wenigsten Experten zugetraut. Die Eisernen haben sich in den vergangenen Wochen aber eine exzellente Ausgangsposition erarbeitet. Fünf Punkte Vorsprung auf den Relegationsplatz sind zwar noch kein Ruhekissen, doch die Leistungen Unions in den letzten Spielen machen dem Anhang sehr große Hoffnungen auf den Klassenerhalt.

Weil es in der Mannschaft von Trainer Urs Fischer stimmt, sind nach jetzigem Stand auch keine Wintertransfers geplant. „Der Kader, den wir zusammengestellt haben, ist bis Sommer durchgeplant“, wird der von Bild auf eine mögliche Rückkehr von Steven Skrzybski angesprochene Manager Oliver Ruhnert zitiert.

Skrzybski noch bis 2021 unter Vertrag

Grundsätzlich wil Ruhnert zwar nicht ausschließen, dass Skrzybski zurückkehrt, verweist aber auch auf dessen bis 2021 laufenden Vertrag auf Schalke. Dort freilich spielt der 27-Jährige derzeit keine Rolle. Obwohl es im Schalker Angriff hakt und Skrzybski in der ersten Pokalrunde getroffen hat, wartet der gebürtige Berliner noch auf seinen ersten Bundesliga-Einsatz in dieser Saison.

Und weil Schalke im Winter noch einen zusätzlichen Stürmer verpflichten will, werden die Einsatzchancen für Skrzybski kaum größer. Vor dem Duell am Samstag mit Ex-Klub Union will sich Skrzybski indes nur auf Schalke konzentrieren. Gespräche über seine persönliche Zukunft im Winter sind aber nicht ausgeschlossen.

Bundesliga

Macht Barca bei David Alaba Ernst? – Tauschgeschäft mit dem FC Bayern?

Veröffentlicht

-

imago47016303h

Sein Verbleib beim FC Bayern ist nicht sicher: David Alaba. © imago images / Philippe Ruiz

In den vergangenen Monaten hat David Alaba keinen Hehl daraus gemacht, sich durchaus vorstellen zu können, eines Tages noch für einen anderen Verein als den FC Bayern München zu spielen. Nicht ausgeschlossen nun, dass ein Wechsel bereits in der kommenden Transferperiode zum Thema wird.

Alabas bis 2021 laufender Vertrag beim FC Bayern wurde bislang nicht verlängert. Laut der katalanischen Sport auch deshalb, weil Alaba die Vertragsgespräche gestoppt habe, um sich alle Optionen offenzuhalten. Weil die Bayern den 27-Jährigen nicht nach Vertragsende ablösefrei ziehen lassen möchten, rückt automatisch der Sommer 2020 als möglicher Wechselzeitpunkt in den Blickpunkt.

Auch Real Madrid wohl interessiert

Interesse an Alaba wird mehreren englischen Vereinen, vor allem aber auch Real Madrid und dem FC Barcelona nachgesagt. Barca soll allerdings laut der „Sport“ nicht bereit sein, Alabas Gehaltsvorstellungen von mehr als acht Millionen Euro netto zu erfüllen. Zudem sollen die Katalanen bestrebt sein, die Ablöse in Grenzen zu halten.

In diesem Zusammenhang soll von Seiten Barcas auch ein Tauschgeschäft ein Thema sein. Klar, dass man in diesem Zusammenhang direkt an Philippe Coutinho denkt. Dass die Bayern den bislang von Barcelona ausgeliehenen Brasilianer halten wollen, ist im Moment aber eher fraglich.

Weiterlesen
Anzeige

Wettanbieter

100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 150€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten

Mehr über Sportwetten

Meistgelesen