Connect with us

Bundesliga

Dortmunder Gedanken an Krzysztof Piatek und Antony?

Veröffentlicht

-

imago45111704h

Wird gerüchteweise mit dem BVB in Verbindung gebracht: Krzysztof Piatek. © imago images / Independent Photo Agency

Dass sich Borussia Dortmund in der Winterpause mit einem Stürmer verstärken will, ist mittlerweile ein offenes Geheimnis. Wenig überraschend und bereits aus den vergangenen Transferperioden bekannt schießen darauf basierend die Spekulationen bereits wieder ins Kraut. Als Kandidaten für den BVB-Sturm wurden in den letzten Tagen unter anderem die Routiniers Mario Mandzukic (Juventus Turin) und Olivier Giroud (FC Chelsea) gehandelt.

Nun bringt das italienische Portal „calciomercato“ den BVB auch mit Krzysztof Piatek vom AC Mailand in Verbindung und nennt ein Tauschgeschäft mit Mahmoud Dahoud als mögliche Option. Allerdings ist schwer vorstellbar, dass Piatek tatsächlich ein Thema ist. Zwar läuft es für den polnischen Nationalstürmer in dieser Saison nicht wie gewünscht, doch dürfte Milan den 24-Jährigen dennoch kaum unter der selbst vor einem Jahr an den CFC Genua 1893 bezahlten Ablöse von 38 Millionen Euro ziehen lassen.

Dortmunder Scouts in Brasilien

Eine Investition in dieser Größenordnung wäre indes durchaus möglich, sofern Jadon Sancho wie allgemein erwartet im Sommer für einen dreistelligen Millionenbetrag nach England wechselt. Dann freilich benötigt der BVB auch auf dem Flügel Ersatz. Und in diesem Zusammenhang ist interessant, dass Dortmunder Scouts laut globoesporte.com in Brasilien weilten, um ein Spiel des FC Sao Paulo zu beobachten. Dabei soll der 19-jährige Antony besonders im Fokus gestanden haben, der als Linksfuß bevorzugt über die rechte Seite agiert.

Antony freilich besitzt noch einen Vertrag bis 2024 und wäre sicherlich alles andere als günstig.

 

Bundesliga

Macht Barca bei David Alaba Ernst? – Tauschgeschäft mit dem FC Bayern?

Veröffentlicht

-

imago47016303h

Sein Verbleib beim FC Bayern ist nicht sicher: David Alaba. © imago images / Philippe Ruiz

In den vergangenen Monaten hat David Alaba keinen Hehl daraus gemacht, sich durchaus vorstellen zu können, eines Tages noch für einen anderen Verein als den FC Bayern München zu spielen. Nicht ausgeschlossen nun, dass ein Wechsel bereits in der kommenden Transferperiode zum Thema wird.

Alabas bis 2021 laufender Vertrag beim FC Bayern wurde bislang nicht verlängert. Laut der katalanischen Sport auch deshalb, weil Alaba die Vertragsgespräche gestoppt habe, um sich alle Optionen offenzuhalten. Weil die Bayern den 27-Jährigen nicht nach Vertragsende ablösefrei ziehen lassen möchten, rückt automatisch der Sommer 2020 als möglicher Wechselzeitpunkt in den Blickpunkt.

Auch Real Madrid wohl interessiert

Interesse an Alaba wird mehreren englischen Vereinen, vor allem aber auch Real Madrid und dem FC Barcelona nachgesagt. Barca soll allerdings laut der „Sport“ nicht bereit sein, Alabas Gehaltsvorstellungen von mehr als acht Millionen Euro netto zu erfüllen. Zudem sollen die Katalanen bestrebt sein, die Ablöse in Grenzen zu halten.

In diesem Zusammenhang soll von Seiten Barcas auch ein Tauschgeschäft ein Thema sein. Klar, dass man in diesem Zusammenhang direkt an Philippe Coutinho denkt. Dass die Bayern den bislang von Barcelona ausgeliehenen Brasilianer halten wollen, ist im Moment aber eher fraglich.

Weiterlesen
Anzeige

Wettanbieter

100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 150€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten

Mehr über Sportwetten

Meistgelesen