Connect with us

Bundesliga

Ein Iraner für die Hertha?

Veröffentlicht

-

imago44511712h

Steht bei Trabzonspor nur noch bis Saisonende unter Vertrag: Majid Hosseini. © imago images / Seskim Photo

Der Einstand von Jürgen Klinsmann als Trainer von Hertha BSC ging mit der 1:2-Niederlage am Samstag gegen Borussia Dortmund daneben. Bis zur Winterpause dürfte es das oberste Ziel der Berliner nun sein, sich ein Polster zur Abstiegszone zu verschaffen. Was dann im neuen Jahr noch drin ist, bleibt abzuwarten.

Möglich, dass die finanziell seit dem Einstieg von Investor Lars Windhorst gut situierte Hertha im Winter noch einmal auf dem Transfermarkt zuschlägt. Luft nach oben besteht mit Blick auf den bisherigen Saisonverlauf jedenfalls quer durch alle Mannschaftsteile. Gerüchteweise soll es mit dem Iraner Majid Hosseini auch schon einen Kandidaten geben, mit dem man sich in Berlin beschäftigt.

Geht Jordan Torunarigha?

Laut dem türkischen Portal Karadeniz hat der 23 Jahre alte Innenverteidiger von Trabzonspor das Interesse der Hertha geweckt. Der zehnfache Nationalspieler, der bei der WM 2018 in allen drei Gruppenspielen des Iran zum Einsatz kam, steht beim türkischen Top-Klub nur noch bis zum Ende der Saison unter Vertrag und wäre dann ablösefrei zu haben.

Ob das Berliner Interesse wirklich konkret ist, bleibt freilich abzuwarten. Sollte Hosseini oder ein anderer Innenverteidiger kommen, könnte im Gegenzug Jordan Torunarigha den Verein verlassen. Der 22-Jährige stand schon in der Vergangenheit vor dem Absprung und dürfte mit seinen Einsatzzeiten kaum glücklich sein.

Bundesliga

Macht Barca bei David Alaba Ernst? – Tauschgeschäft mit dem FC Bayern?

Veröffentlicht

-

imago47016303h

Sein Verbleib beim FC Bayern ist nicht sicher: David Alaba. © imago images / Philippe Ruiz

In den vergangenen Monaten hat David Alaba keinen Hehl daraus gemacht, sich durchaus vorstellen zu können, eines Tages noch für einen anderen Verein als den FC Bayern München zu spielen. Nicht ausgeschlossen nun, dass ein Wechsel bereits in der kommenden Transferperiode zum Thema wird.

Alabas bis 2021 laufender Vertrag beim FC Bayern wurde bislang nicht verlängert. Laut der katalanischen Sport auch deshalb, weil Alaba die Vertragsgespräche gestoppt habe, um sich alle Optionen offenzuhalten. Weil die Bayern den 27-Jährigen nicht nach Vertragsende ablösefrei ziehen lassen möchten, rückt automatisch der Sommer 2020 als möglicher Wechselzeitpunkt in den Blickpunkt.

Auch Real Madrid wohl interessiert

Interesse an Alaba wird mehreren englischen Vereinen, vor allem aber auch Real Madrid und dem FC Barcelona nachgesagt. Barca soll allerdings laut der „Sport“ nicht bereit sein, Alabas Gehaltsvorstellungen von mehr als acht Millionen Euro netto zu erfüllen. Zudem sollen die Katalanen bestrebt sein, die Ablöse in Grenzen zu halten.

In diesem Zusammenhang soll von Seiten Barcas auch ein Tauschgeschäft ein Thema sein. Klar, dass man in diesem Zusammenhang direkt an Philippe Coutinho denkt. Dass die Bayern den bislang von Barcelona ausgeliehenen Brasilianer halten wollen, ist im Moment aber eher fraglich.

Weiterlesen
Anzeige

Wettanbieter

100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 150€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten

Mehr über Sportwetten

Meistgelesen