Connect with us

Bundesliga

Tuchel und Flick ab 2020/21 als Trainer-Duo des FC Bayern?

Veröffentlicht

-

imago45232373h

Gilt weiterhin als heißer Trainerkandidat beim FC Bayern: Thomas Tuchel. © imago images / Marca

Gegen Bayer Leverkusen (1:2) hat der FC Bayern München erstmals unter Trainer Hans-Dieter Flick einen Rückschlag hinnehmen müssen. Spielerisch lieferte der Rekordmeister zwar wieder einen ansprechenden Auftritt ab, belohnte sich aber nicht. Nichtsdestotrotz mehren sich die Fürsprecher Flicks, die den 54-Jährigen dauerhaft als Cheftrainer des FCB sehen.

Ob die Verantwortlichen um Karl-Heinz Rummenigge diese Sichtweise teilen, ist allerdings unklar. Nach wie vor machen auch Namen prominenter Trainer an der Säbener Straße die Runde. Neben Mauricio Pochettino wird vor allem immer wieder Thomas Tuchel gehandelt, der schon vor seinem 2018 begonnenen Engagement bei Paris St. Germain der Wunschkandidat Rummenigges gewesen sein soll.

Tuchel noch bis 2021 an PSG gebunden

Nach Informationen der Bild plant der FC Bayern nun einen neuen Anlauf bei Tuchel. Dabei wird offenbar auch ein Modell mit Tuchel und Flick als Trainerduo diskutiert. Da sich die beiden Fußball-Lehrer gut verstehen und den gegenseitigen Kontakt pflegen, wäre dieses Modell zumindest vorstellbar.

Allerdings besitzt Tuchel in Paris noch einen Vertrag bis 2021. Sollte PSG indes in der Champions League abermals frühzeitig scheitern, wäre dieser aber vermutlich hinfällig. Mit einer schnellen Entscheidung ist gleichwohl nicht zu rechnen. Daher spricht erst einmal einiges dafür, dass der zunächst nur bis Weihnachten als Chefcoach bestätigte Flick bis zum Ende der Saison im Amt bleibt.

Bundesliga

Macht Barca bei David Alaba Ernst? – Tauschgeschäft mit dem FC Bayern?

Veröffentlicht

-

imago47016303h

Sein Verbleib beim FC Bayern ist nicht sicher: David Alaba. © imago images / Philippe Ruiz

In den vergangenen Monaten hat David Alaba keinen Hehl daraus gemacht, sich durchaus vorstellen zu können, eines Tages noch für einen anderen Verein als den FC Bayern München zu spielen. Nicht ausgeschlossen nun, dass ein Wechsel bereits in der kommenden Transferperiode zum Thema wird.

Alabas bis 2021 laufender Vertrag beim FC Bayern wurde bislang nicht verlängert. Laut der katalanischen Sport auch deshalb, weil Alaba die Vertragsgespräche gestoppt habe, um sich alle Optionen offenzuhalten. Weil die Bayern den 27-Jährigen nicht nach Vertragsende ablösefrei ziehen lassen möchten, rückt automatisch der Sommer 2020 als möglicher Wechselzeitpunkt in den Blickpunkt.

Auch Real Madrid wohl interessiert

Interesse an Alaba wird mehreren englischen Vereinen, vor allem aber auch Real Madrid und dem FC Barcelona nachgesagt. Barca soll allerdings laut der „Sport“ nicht bereit sein, Alabas Gehaltsvorstellungen von mehr als acht Millionen Euro netto zu erfüllen. Zudem sollen die Katalanen bestrebt sein, die Ablöse in Grenzen zu halten.

In diesem Zusammenhang soll von Seiten Barcas auch ein Tauschgeschäft ein Thema sein. Klar, dass man in diesem Zusammenhang direkt an Philippe Coutinho denkt. Dass die Bayern den bislang von Barcelona ausgeliehenen Brasilianer halten wollen, ist im Moment aber eher fraglich.

Weiterlesen
Anzeige

Wettanbieter

100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 150€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten

Mehr über Sportwetten

Meistgelesen