Connect with us

Bundesliga

Tuchel und Flick ab 2020/21 als Trainer-Duo des FC Bayern?

Veröffentlicht

-

imago45232373h

Gilt weiterhin als heißer Trainerkandidat beim FC Bayern: Thomas Tuchel. © imago images / Marca

Gegen Bayer Leverkusen (1:2) hat der FC Bayern München erstmals unter Trainer Hans-Dieter Flick einen Rückschlag hinnehmen müssen. Spielerisch lieferte der Rekordmeister zwar wieder einen ansprechenden Auftritt ab, belohnte sich aber nicht. Nichtsdestotrotz mehren sich die Fürsprecher Flicks, die den 54-Jährigen dauerhaft als Cheftrainer des FCB sehen.

Ob die Verantwortlichen um Karl-Heinz Rummenigge diese Sichtweise teilen, ist allerdings unklar. Nach wie vor machen auch Namen prominenter Trainer an der Säbener Straße die Runde. Neben Mauricio Pochettino wird vor allem immer wieder Thomas Tuchel gehandelt, der schon vor seinem 2018 begonnenen Engagement bei Paris St. Germain der Wunschkandidat Rummenigges gewesen sein soll.

Tuchel noch bis 2021 an PSG gebunden

Nach Informationen der Bild plant der FC Bayern nun einen neuen Anlauf bei Tuchel. Dabei wird offenbar auch ein Modell mit Tuchel und Flick als Trainerduo diskutiert. Da sich die beiden Fußball-Lehrer gut verstehen und den gegenseitigen Kontakt pflegen, wäre dieses Modell zumindest vorstellbar.

Allerdings besitzt Tuchel in Paris noch einen Vertrag bis 2021. Sollte PSG indes in der Champions League abermals frühzeitig scheitern, wäre dieser aber vermutlich hinfällig. Mit einer schnellen Entscheidung ist gleichwohl nicht zu rechnen. Daher spricht erst einmal einiges dafür, dass der zunächst nur bis Weihnachten als Chefcoach bestätigte Flick bis zum Ende der Saison im Amt bleibt.

Bundesliga

Schalke an argentinischem Sturmtalent Adolfo Gaich interessiert?

Veröffentlicht

-

imago40662912h

Feierte im September sein Debüt in der argentinischen A-Nationalmannschaft: Adolfo Gaich. © imago images / Newspix

Mit Michael Gregoritsch hat der FC Schalke 04 im Winter einen neuen Stürmer verpflichtet, der sich zum Rückrundenauftakt gegen Borussia Mönchengladbach (2:0) mit einem Tor und einer Vorlage gleich bestens eingeführt hat. Ob es den Königsblauen gelingt, den Österreicher über die laufenden Saison hinaus zu halten, bleibt allerdings abzuwarten.

Aktuell ist Gregoritsch nur ausgeliehen und eine Kaufoption wollte der FC Augsburg Schalke nicht einräumen. Sollte der 25-Jährigen seinen ersten Auftritt bestätigen, könnte eine fixe Verpflichtung zum teuren Vergnügen werden. Möglicherweise halten die Schalker Verantwortliche deshalb auch Ausschau nach einer Alternative.

Mehrere Klubs interessiert

So nennt das argentinische Portal ole.com Schalke als einen von mehreren Vereinen neben Benfica Lissabon und Newcastle United, die ein Auge auf Adolfo Gaich von CA San Lorenzo geworfen haben sollen. Der 20-Jährige, der im September in der A-Nationalmannschaft debütierte, gilt als eines der größten Sturmtalente Argentiniens. In bislang 20 Erstliga-Spielen erzielte der 1,90 Meter große Angreifer sechs Treffer und gilt als heißer Kandidat für einen zeitnahen Wechsel nach Europa.

Bis zum aktuellen Transferschluss Ende Januar dürfte sich indes zumindest in Bezug auf Schalke nichts tun. Die Königsblauen haben Gaich, wenn überhaupt, wohl für die Sommertransferperiode auf dem Zettel. Überzeugt Gregoritsch weiter und lässt sich eine feste Verpflichtung realisieren, wäre allerdings fraglich, ob noch ein weiterer Stürmer hinzugeholt wird.

Weiterlesen
Anzeige

Wettanbieter

100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 150€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten

Mehr über Sportwetten

Meistgelesen