Connect with us

Bundesliga

Ex-Mainzer Todor Nedelev ein Thema in Köln?

Veröffentlicht

-

imago36952230h

Hat einst in Mainz den Durchbruch nicht geschafft: Todor Nedelev. © imago images / Buzzi

Der 1. FC Köln steht im Aufsteigerduell am heutigen Sonntag beim 1. FC Union Berlin schon mächtig unter Druck. Weil Rivalen im Abstiegskampf wie der FC Augsburg, der 1. FSV Mainz 05 oder eben Union Berlin allesamt schon mindestens sieben Punkte entfernt sind, zählt für die Geißböcke eigentlich nur ein Sieg. In jedem Fall muss der FC in den verbleibenden vier Spielen bis Weihnachten noch ordentlich punkten, um eine halbwegs ordentliche Ausgangsposition für die Rückrunde zu haben.

Für diese sehen sich die Verantwortlichen nach Verstärkungen um, wobei trotz aller Beteuerungen wohl auf dme winterlichen Transfermarkt nicht die ganz großen Sprünge drin sind. Nichtsdestotrotz machen aber bereits einige Spekulationen die Runde. Nachdem sich Gerüchte um ein Interesse am englischen Angreifer Chuba Akpom (PAOK Saloniki) bisher nicht erhärtet haben, wird nun Todor Nedelev gehandelt.

Auch Werder Bremen interessiert

Das Portal torinogranata.it nennt aus der Bundesliga sowohl den 1. FC Köln als auch Werder Bremen als potentielle Interessenten für den 26 Jahre alten Bulgaren. Nedelev, der von 2014 bis 2017 in Mainz unter Vertrag stand, aber den Durchbruch nicht schaffte, soll rund vier Millionen Euro kosten.

Bei Botev Plovdiv in der bulgarischen Heimat zählt der flexibel einsetzbare und technisch starke Offensivmann aber zu den Leistungsträgern. Überwiegend rechts offensiv eingesetzt bekleidet Nedelev auf jeden Fall eine Position, auf der der 1. FC Köln nicht optimal aufgestellt scheint.

Bundesliga

Macht Barca bei David Alaba Ernst? – Tauschgeschäft mit dem FC Bayern?

Veröffentlicht

-

imago47016303h

Sein Verbleib beim FC Bayern ist nicht sicher: David Alaba. © imago images / Philippe Ruiz

In den vergangenen Monaten hat David Alaba keinen Hehl daraus gemacht, sich durchaus vorstellen zu können, eines Tages noch für einen anderen Verein als den FC Bayern München zu spielen. Nicht ausgeschlossen nun, dass ein Wechsel bereits in der kommenden Transferperiode zum Thema wird.

Alabas bis 2021 laufender Vertrag beim FC Bayern wurde bislang nicht verlängert. Laut der katalanischen Sport auch deshalb, weil Alaba die Vertragsgespräche gestoppt habe, um sich alle Optionen offenzuhalten. Weil die Bayern den 27-Jährigen nicht nach Vertragsende ablösefrei ziehen lassen möchten, rückt automatisch der Sommer 2020 als möglicher Wechselzeitpunkt in den Blickpunkt.

Auch Real Madrid wohl interessiert

Interesse an Alaba wird mehreren englischen Vereinen, vor allem aber auch Real Madrid und dem FC Barcelona nachgesagt. Barca soll allerdings laut der „Sport“ nicht bereit sein, Alabas Gehaltsvorstellungen von mehr als acht Millionen Euro netto zu erfüllen. Zudem sollen die Katalanen bestrebt sein, die Ablöse in Grenzen zu halten.

In diesem Zusammenhang soll von Seiten Barcas auch ein Tauschgeschäft ein Thema sein. Klar, dass man in diesem Zusammenhang direkt an Philippe Coutinho denkt. Dass die Bayern den bislang von Barcelona ausgeliehenen Brasilianer halten wollen, ist im Moment aber eher fraglich.

Weiterlesen
Anzeige

Wettanbieter

100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 150€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten

Mehr über Sportwetten

Meistgelesen