Connect with us

2. Bundesliga

Michael Esser zurück nach Darmstadt?

Veröffentlicht

-

imago45775080h

In N© imago images / Joachim Sielski

Am heutigen Samstag hofft Hannover 96 im Absteigerduell gegen den VfB Stuttgart auf einen positiven Abschluss eines enttäuschenden Jahres. Definitiv erspart bleibt es 96 bereits, auf einem Abstiegsplatz zu überwintern, doch natürlich hofft die Mannschaft von Trainer Kenan Kocak noch auf ein Erfolgserlebnis, mit dem in der Tabelle ein Sprung ins Mittelfeld gemacht werden könnte.

Voraussichtlich nur auf der Bank sitzen wird dann Michael Esser – und das möglicherweise ein letztes Mal in Hannover. Denn der Schlussmann, der in der vergangenen Bundesliga-Saison einer der wenigen Leistungsträger war, sich dann aber hinter Rückkehrer Ron-Robert Zieler anstellen musste, plant seinen Abschied. Nach Informationen der Bild zieht es den 32-Jährigen zurück zum SV Darmstadt 98, für den Esser bereits 2016/17 spielte.

Vertrag läuft aus

„Wir haben sein Verhalten im vergangenen halben Jahr wohlwollend zur Kenntnis genommen. Das sollte immer auch auf Gegenseitigkeit beruhen. Wir sind mit ihm im Austausch und werden sehen, was passiert“, wollte 96-Sportdirektor Jan Schlaudraff zwar noch nichts Definitives verkünden, deutete aber zumindest an, Esser keine Steine in den Weg legen zu wollen.

Ein halbes Jahr vor Vertragsende erhält Hannover für den Keeper somit wohl zumindest noch eine kleine Ablöse. In Darmstadt steht unterdessen ein spannendes Torwartduell bevor. Denn Marcel Schuhen, der erst im Sommer ans Böllenfalltor gewechselt ist und sich zuletzt stabilisiert hat, wird seinen Platz sicher nicht kampflos räumen.

2. Bundesliga

Bleibt Pascal Stenzel über diese Saison hinaus in Stuttgart?

Veröffentlicht

-

imago47069213h

Seine Zukunft nach dieser Saison ist offen: Pascal Stenzel. © imago images / Sven Simon

Wie alle Vereine der Bundesliga und der 2. Bundesliga weiß auch der VfB Stuttgart im Moment nicht, ob und wann die Saison zu Ende gespielt werden kann. Damit verbunden ist die Ungewissheit um eigentlich eingeplante Einnahmen. Ein Abbruch der Saison würde den VfB laut einer Berechnung des „Kicker“ bis zu 19 Millionen Euro kosten.

Klar wäre, dass in diesem Fall unabhängig von Aufstieg oder Nicht-Aufstieg auf dem sommerlichen Transfermarkt keine großen Sprünge drin wären. Und auch in Bezug auf den vorhandenen Kader sind deshalb einige Fragezeichen vorhanden. So etwa ist Pascal Stenzel vom SC Freiburg nur ausgeliehen.

Aktuell ruhen die Planungen

Eigentlich würde Stuttgart den Außenverteidiger gerne halten, doch die Zahlung einer millionenschweren Ablöse wäre mit den drohenden Einbußen sicher nicht ohne Weiteres möglich. Aktuell freilich ruhen ohnehin die Planungen. Wie die gesamte Liga muss auch der VfB die weitere Entwicklung in der Corona-Krise abwarten. Noch ist die Hoffnung vorhanden, dass die Saison beendet werden kann, wofür mutmaßlich aber spätestens Ende Mai der Ball wieder rollen müsste.

Bis dahin dürften die Verantwortlichen um Sportdirektor Sven Mislintat zwar vorbereitende Gespräche führen, aber Abschlüsse sind kurzfristig kaum zu erwarten. Weil es auch der Konkurrenz so geht, bedeutet dies aber zumindest keinen signifikanten Wettbewerbsnachteil.

Weiterlesen
Anzeige

Wettanbieter

100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 150€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten

Mehr über Sportwetten

Meistgelesen