Connect with us

Bundesliga

Kehrt Jesus Vallejo zur Eintracht zurück?

Veröffentlicht

-

imago45098415h

Bei den Wolves nur in einer Nebenrolle: Jesus Vallejo. © imago images / Focus Images

Nach der Pleitenserie in den vergangenen Wochen fahndet Eintracht Frankfurt in diesen Tagen nach Verstärkung. Wohl schon fix ist die Verpflichtung von U21-Nationalstürmer Ragnar Ache, der allerdings erst im Sommer von Sparta Rotterdam in seine Geburtsstadt zurückkehren wird.

Aches Berater Godwin Falix erklärte gegenüber der niederländischen Tageszeitung „AD“, dass sich beide Vereine einig geworden sein sollen. Zu klären sind demnach nur noch Details. Die Ablöse soll unterdessen bei rund zwei Millionen Euro liegen.

Ausleihe von Vallejo nicht unwahrscheinlich

Während Ache eine Option für die Zukunft darstellt, benötigt die SGE aber auch sofortige Verstärkungen. Dabei denken die Verantwortlichen um Sportvorstand Fredi Bobic offenbar an zwei ehemalige Leistungsträger. Eine Rückkehr von Ante Rebic, der beim AC Mailand bisher nicht glücklich wurde, steht schon länger im Raum. Und nun gibt es auch Spekulationen um Jesus Vallejo, der 2016/17 als Leihspieler von Real Madrid überzeugte, dann aber nach Spanien zurückgekehrt und mittlerweile bei den Wolverhampton Wanderers gelandet ist.

Bei den Wolves allerdings spielt der 22-Jährige kaum eine Rolle. Nur zwei Einsätze stehen in der laufenden Premier-League-Saison zu Buche. Laut Bild ist eine Ausleihe nach Frankfurt nun durchaus wahrscheinlich. Auch, weil Vallejo im Hinblick auf Olympia 2020 regelmäßige Spielpraxis benötigt.

Bundesliga

Bleibt Jadon Sancho über den Sommer hinaus beim BVB?

Veröffentlicht

-

imago46785419h

In Dortmund noch mit einem Vertrag bis 2022: Jadon Sancho. © imago images / Noah Wedel

Offiziell dazu geäußert hat sich von Borussia Dortmund noch niemand, doch allgemein wird damit gerechnet, dass Jadon Sancho den Verein im Sommer verlässt. Allerdings ist ein Abschied des englischen Nationalspielers vom BVB trotz zahlreicher Interessenten offenbar keineswegs beschlossene Sache.

Wie die „Ruhr Nachrichten“ berichten, hat Sancho bislang nicht signalisiert, den Verein nach dieser Saison verlassen zu wollen. Bislang ging zumindest die Öffentlichkeit davon aus, dass es den 19-Jährigen zeitnah zurück in die Premier League ziehen würde. Doch anscheinend besitzt Sancho diesbezüglich nicht die ganz große Eile und kann sich wohl durchaus vorstellen, auch 2020/21 noch für den BVB zu spielen.

Sämtliche englischen Top-Teams interessiert

Allerdings beginnt die heiße Transferphase in England in der Regel eher spät. Daher ist gut möglich, dass Sancho und dem BVB auch erst im Juli oder August lukrative Offerten von der Insel ins Haus flattern. Bereits klar scheint dabei, dass die Borussia erst bei einer Ablöse im dreistelligen Millionenbereich verhandlungsbereit ist.

Für die Großklubs aus England wäre eine Ablöse in dieser Größenordnung freilich kein Ausschlusskriterium. Praktisch alle englischen Spitzenvereine sollen Sancho auf dem Zettel haben. Vor allem dem FC Liverpool, Manchester United und dem FC Chelsea wird schon länger Interesse nachgesagt. Bleibt abzuwarten, welcher Klub das kolportierte Interesse mit einem konkreten Angebot untermauern wird.

Weiterlesen
Anzeige

Wettanbieter

100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 150€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten

Mehr über Sportwetten

Meistgelesen