Connect with us

2. Bundesliga

Hat Bielefeld einen neuen Keeper an der Angel? – Oscar Linnér offenbar im Anflug

Veröffentlicht

-

imago41962437h

Soll vor einem Wechsel nach Bielefeld stehen: Oscar Linnér. © imago images / Bildbyran

Arminia Bielefeld befindet sich als Herbstmeister auf dem besten Weg in die Bundesliga. Trotz der vorhandenen Chance, kommende Saison mit der Arminia erstklassig zu spielen, hat sich Stefan Ortega noch nicht zu einer Verlängerung seines auslaufenden Vertrages durchgerungen.

Anfang Dezember hatte Ortega gegenüber dem Westfalen Blatt zwar betont, sich in Bielefeld sehr wohlzufühlen und eine baldige Entscheidung angekündigt, doch bislang hat sich nichts mehr getan. Nun legen Meldungen aus Schweden zumindest die Vermutung nahe, dass sich die Arminia auf einen Abgang Ortegas vorbereitet.

Ein Länderspiel für Schweden

Denn schwedischen Medienberichten zufolge soll Bielefeld vor der Verpflichtung von Oscar Linnér von AIK Solna stehen. Der 2,00 Meter große Torhüter, der im Januar 2019 sein erstes und bislang einziges Länderspiel für Schweden bestritten hat, ist demnach am Montag nach Deutschland gereist, um den Medizincheck zu absolvieren und anschließend seinen Vertrag zu unterschreiben.

Nachdem zunächst der Name von Linnérs zukünftigem Verein nicht genannt wurde, ist inzwischen durchgesickert, dass es sich um Bielefeld handeln soll. Dort dürfte sich der 22-Jährige, der die Erfahrung aus 20 Europapokalspielen mitbringt, indes kaum mit der Rolle als Nummer zwei begnügen. Man darf auf jeden Fall gespannt sein, ob sich im Zuge dieser Personalie auch die Zukunft Ortegas klärt.

2. Bundesliga

Bleibt Pascal Stenzel über diese Saison hinaus in Stuttgart?

Veröffentlicht

-

imago47069213h

Seine Zukunft nach dieser Saison ist offen: Pascal Stenzel. © imago images / Sven Simon

Wie alle Vereine der Bundesliga und der 2. Bundesliga weiß auch der VfB Stuttgart im Moment nicht, ob und wann die Saison zu Ende gespielt werden kann. Damit verbunden ist die Ungewissheit um eigentlich eingeplante Einnahmen. Ein Abbruch der Saison würde den VfB laut einer Berechnung des „Kicker“ bis zu 19 Millionen Euro kosten.

Klar wäre, dass in diesem Fall unabhängig von Aufstieg oder Nicht-Aufstieg auf dem sommerlichen Transfermarkt keine großen Sprünge drin wären. Und auch in Bezug auf den vorhandenen Kader sind deshalb einige Fragezeichen vorhanden. So etwa ist Pascal Stenzel vom SC Freiburg nur ausgeliehen.

Aktuell ruhen die Planungen

Eigentlich würde Stuttgart den Außenverteidiger gerne halten, doch die Zahlung einer millionenschweren Ablöse wäre mit den drohenden Einbußen sicher nicht ohne Weiteres möglich. Aktuell freilich ruhen ohnehin die Planungen. Wie die gesamte Liga muss auch der VfB die weitere Entwicklung in der Corona-Krise abwarten. Noch ist die Hoffnung vorhanden, dass die Saison beendet werden kann, wofür mutmaßlich aber spätestens Ende Mai der Ball wieder rollen müsste.

Bis dahin dürften die Verantwortlichen um Sportdirektor Sven Mislintat zwar vorbereitende Gespräche führen, aber Abschlüsse sind kurzfristig kaum zu erwarten. Weil es auch der Konkurrenz so geht, bedeutet dies aber zumindest keinen signifikanten Wettbewerbsnachteil.

Weiterlesen
Anzeige

Wettanbieter

100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 150€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten

Mehr über Sportwetten

Meistgelesen