Connect with us

Bundesliga

Leipziger Diego Demme und Ademola Lookman wecken im Ausland Interesse

Veröffentlicht

-

imago45848594h

Beim SSC Neapel im Gespräch: Diego Demme. © imago images / Hartmut Bösener

Als Tabellenführer und Achtelfinalist in der Champions League hat RB Leipzig nicht viel Anlass, um in der Winterpause personell nachzujustieren. Und dennoch sind auch bei den Roten Bullen Veränderungen im Kader nicht ausgeschlossen. Diese betreffen im Moment aber vornehmlich mögliche Abgänge.

Bereits verabschiedet hat sich der zunächst an Galatasaray Istanbul verliehene Marcelo Saracchi. Folgen könnte dem Linksverteidiger Stefan Ilsanker, der schon in den letzten Transferperioden als Wechselkandidat galt, dann aber doch aufgrund von Verletzungen zu bemerkenswert viel Einsatzzeit gekommen ist. Letzteres galt für den im Sommer nach langem Ringen vom FC Everton losgeeisten Ademola Lookman nicht.

Newcastle an Lookman dran?

Der Engländer, der in der Rückrunde 2017/18 als Leihspieler in Leipzig überzeugte, in der laufenden Saison aber nur dreimal eingesetzt wurde, soll nun im Fokus von Newcastle United stehen. Die Magpies planen laut „Sky“ eine Offerte für den Offensivspieler. Zumindest denkbar, dass man sich in Leipzig damit auseinandersetzt.

Nahezu ausgeschlossen ist hingegen, dass Diego Demme den Verein noch im Winter verlässt. Laut dem italienischen Transferexperten Gianluca di Marzio ist Demme zwar ein Thema beim SSC Neapel, wo aber Stanislav Lobotka (Celta Vigo) erste Wahl sein soll. Ungeachtet dessen dürfte sich der noch bis 2021 gebundene Demme frühestens im Sommer mit einem Wechsel beschäftigen

Bundesliga

Macht Barca bei David Alaba Ernst? – Tauschgeschäft mit dem FC Bayern?

Veröffentlicht

-

imago47016303h

Sein Verbleib beim FC Bayern ist nicht sicher: David Alaba. © imago images / Philippe Ruiz

In den vergangenen Monaten hat David Alaba keinen Hehl daraus gemacht, sich durchaus vorstellen zu können, eines Tages noch für einen anderen Verein als den FC Bayern München zu spielen. Nicht ausgeschlossen nun, dass ein Wechsel bereits in der kommenden Transferperiode zum Thema wird.

Alabas bis 2021 laufender Vertrag beim FC Bayern wurde bislang nicht verlängert. Laut der katalanischen Sport auch deshalb, weil Alaba die Vertragsgespräche gestoppt habe, um sich alle Optionen offenzuhalten. Weil die Bayern den 27-Jährigen nicht nach Vertragsende ablösefrei ziehen lassen möchten, rückt automatisch der Sommer 2020 als möglicher Wechselzeitpunkt in den Blickpunkt.

Auch Real Madrid wohl interessiert

Interesse an Alaba wird mehreren englischen Vereinen, vor allem aber auch Real Madrid und dem FC Barcelona nachgesagt. Barca soll allerdings laut der „Sport“ nicht bereit sein, Alabas Gehaltsvorstellungen von mehr als acht Millionen Euro netto zu erfüllen. Zudem sollen die Katalanen bestrebt sein, die Ablöse in Grenzen zu halten.

In diesem Zusammenhang soll von Seiten Barcas auch ein Tauschgeschäft ein Thema sein. Klar, dass man in diesem Zusammenhang direkt an Philippe Coutinho denkt. Dass die Bayern den bislang von Barcelona ausgeliehenen Brasilianer halten wollen, ist im Moment aber eher fraglich.

Weiterlesen
Anzeige

Wettanbieter

100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 150€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten

Mehr über Sportwetten

Meistgelesen