Connect with us

2. Bundesliga

Nürnberg im Sommer bei Robin Hack chancenlos?

Veröffentlicht

-

imago45863133h

Zählt zu den wenigen Lichtblicken beim 1. FC Nürnberg: Robin Hack. © imago images / Bernd Müller

Wo der 1. FC Nürnberg ohne die sechs Saisontore von Robin Hack stünde, mag man sich im Frankenland kaum ausmalen. Der 21-Jährige, der im Sommer von der TSG 1899 Hoffenheim an den Valznerweiher gewechselt ist, war in einer bisher völlig enttäuschend verlaufenen Saison einer der wenigen, vielleicht sogar der einzige echte Lichtblick.

Allerdings sind die Leistungen des U21-Nationalspielers natürlich auch andernorts nicht unbeobachtet geblieben. So ist aus Nürnberger Sicht zu befüchten, dass man sich nicht mehr allzu lange an Hacks Toren erfreuen kann. Der schnelle Offensivmann besitzt beim FCN zwar einen Vertrag bis 2023 und dennoch könnte der Club im Sommer chancenlos sein.

Kein Wechsel im Winter

Hintergrund ist, dass sich Hoffenheim beim Verkauf Hacks an Nürnberg eine Rückkaufoption gesichert hat. Und nach der sehr positiven Entwicklung des meist als Linksaußen eingesetzten Youngsters wäre es eine Überraschung, würde man im Kraichgau auf diese Option verzichten.

Selbst wenn man in Hoffenheim keine Verwendung für Hack hätte, böte sich dem Bundesligisten sicherlich die Chance, den über sieben Jahre ausgebildeten Youngster nach einer Rückkehr aus Nürnberg teurer weiterzuverkaufen. Immerhin muss man in Nürnberg keinen kurzfristigen Abgang Hacks fürchten. Denn einen Wechsel im Winter hat der Offensivmann bereits ausgeschlossen.

2. Bundesliga

Robert Bozenik nicht der einzige Kandidat für den HSV-Sturm?

Veröffentlicht

-

imago45975845h

Nicht nur im Fokus des HSV: Robert Bozenik. © imago images / Aleksandar Djorovic

Mit dem 2:0-Sieg beim FC Basel hat der Hamburger SV am gestrigen Sonntag Selbstvertrauen vor dem Start in die Restrückrunde getankt. Der Pass von Louis Schaub auf Jeremy Dudziak vor dem 1:0 ließ dabei erahnen, dass die Hamburger Offensive mit dem österreichischen Neuzugang deutlich an Esprit gewonnen hat.

Mit Schaub und auch Jordan Beyer sind die beiden bisherigen Winterverstärkungen am kommenden Donnerstag gegen den 1. FC Nürnberg in der Startelf zu erwarten. Ob darüber hinaus noch ein weiterer Neuzugang kommt, bleibt abzuwarten. Immer mehr sickert aber durch, dass der HSV den slowakischen Nationalstürmer Robert Bozenik liebend gerne verpflichten würde.

Auch ZSKA Moskau buhlt um Bozenik

Drei Millionen Euro sollen die Hanseaten bereits für den 20-Jährigen geboten haben, für den der MSK Zilina aber fünf Millionen Euro aufrufen soll. Dass nun offenbar auch ZSKA Moskau um Bozenik wirbt, erschwert es dem HSV, den Zuschlag zu erhalten. Denn die Russen sollen zur Zahlung von sechs Millionen Euro bereit sein.

Für den Fall, dass der Wechsel platzt, scheint der HSV aber nicht unvorbereitet. „Ich weiß nicht, ob es Bozenik wird. Vielleicht wird es jemand anders. Die Transferperiode ist noch nicht vorbei. Ihr müsst immer auf der Lauer bleiben“, deutete Trainer Dieter Hecking gegenüber der Morgenpost an, noch weitere Kandidaten im Blick zu haben.

Weiterlesen
Anzeige

Wettanbieter

100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 150€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten

Mehr über Sportwetten

Meistgelesen