Connect with us

Bundesliga

Holt die Eintracht nun noch zwei Neue?

Veröffentlicht

-

imago45883505h

Hofft noch auf Neuzugänge: Adi Hütter. © imago images / pmk

Durchaus hoch waren die Erwartungen an die winterlichen Transferaktivitäten von Eintracht Frankfurt. Bislang aber hat sich in Sachen Neuzugänge nichts getan. Obwohl namhafte Akteure wie Jesus Vallejo oder Ante Rebic, die beide ihre Verdienste um die SGE haben, heiß gehandelt wurden und werden, ist bisher kein Abschluss zu verzeichnen.

Eine Woche vor dem Start in die Rückrunde bei der TSG 1899 Hoffenheim wird Trainer Adi Hütter nun offenkundig ungeduldig. Auch deshalb, weil sich mit Gelson Fernandes und Daichi Kamada zwei Akteure während der Vorbereitung verletzt haben. Während für Fernandes die Saison aufgrund eines Sehnenrisses im Hüftbeuger wohl weitgehend gelaufen ist, erlitt Kamada eine Bänderverletzung, die wohl auch eine mehrwöchige Pause zur Folge hat.

Ein Neuer muss weiterhelfen

„Es wäre fahrlässig, nicht darüber nachzudenken. Wir verlieren zwei Spieler durch Verletzungen, die nicht wenig, sondern viel gespielt haben. Wir werden und müssen uns Gedanken machen“, betonte Hütter gegenüber dem Kicker, dass aus seiner Sicht der Bedarf an Neuzugängen spätestens jetzt vorhanden ist.

Im Wissen darum, dass im Winter oft die Wunschtransfers nicht zu realisieren sind, schränkte Hütter aber direkt auch wieder ein. „Es macht nur dann Sinn, wenn du das Gefühl hast, dass dir jemand weiterhilft.“ Einen Spieler dieser Kategorie hat die Eintracht bisher offenbar nicht gefunden. Das soll sich nach Wunsch des Trainers aber bis Ende Januar noch ändern.

Bundesliga

Macht Barca bei David Alaba Ernst? – Tauschgeschäft mit dem FC Bayern?

Veröffentlicht

-

imago47016303h

Sein Verbleib beim FC Bayern ist nicht sicher: David Alaba. © imago images / Philippe Ruiz

In den vergangenen Monaten hat David Alaba keinen Hehl daraus gemacht, sich durchaus vorstellen zu können, eines Tages noch für einen anderen Verein als den FC Bayern München zu spielen. Nicht ausgeschlossen nun, dass ein Wechsel bereits in der kommenden Transferperiode zum Thema wird.

Alabas bis 2021 laufender Vertrag beim FC Bayern wurde bislang nicht verlängert. Laut der katalanischen Sport auch deshalb, weil Alaba die Vertragsgespräche gestoppt habe, um sich alle Optionen offenzuhalten. Weil die Bayern den 27-Jährigen nicht nach Vertragsende ablösefrei ziehen lassen möchten, rückt automatisch der Sommer 2020 als möglicher Wechselzeitpunkt in den Blickpunkt.

Auch Real Madrid wohl interessiert

Interesse an Alaba wird mehreren englischen Vereinen, vor allem aber auch Real Madrid und dem FC Barcelona nachgesagt. Barca soll allerdings laut der „Sport“ nicht bereit sein, Alabas Gehaltsvorstellungen von mehr als acht Millionen Euro netto zu erfüllen. Zudem sollen die Katalanen bestrebt sein, die Ablöse in Grenzen zu halten.

In diesem Zusammenhang soll von Seiten Barcas auch ein Tauschgeschäft ein Thema sein. Klar, dass man in diesem Zusammenhang direkt an Philippe Coutinho denkt. Dass die Bayern den bislang von Barcelona ausgeliehenen Brasilianer halten wollen, ist im Moment aber eher fraglich.

Weiterlesen
Anzeige

Wettanbieter

100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 150€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten

Mehr über Sportwetten

Meistgelesen