Connect with us

Bundesliga

Kevin Vogt offenbar auf dem Sprung nach Bremen

Veröffentlicht

-

imago45992669h

In Hoffenheim auf dem Abstellgleis: Kevin Vogt. © imago images / Kirchner-Media

Nachdem man an der Weser lange vergeblich auf Neuzugänge gewartet hat, kann sich Werder Bremen eine Woche vor dem richtungsweisenden Rückrundenstart bei Fortuna Düsseldorf offenbar doch noch namhaft verstärken. Wie Kicker und „Bild“ übereinstimmend berichten, bemühen sich die Grün-Weißen intensiv um Kevin Vogt, der kurz vor Weihnachten bei der TSG 1899 Hoffenheim als Kapitän zurückgetreten ist und unter Trainer Alfred Schreuder im Kraichgau wohl keine Perspektive mehr hat.

Im Raum steht demnach eine Ausleihe des 28-Jährigen bis zum Ende der Saison und inklusive Kaufoption. Eine feste Verpflichtung des bis 2022 an Hoffenheim gebundenen Vogt würde die Bremer Möglichkeiten im Winter derweil wohl übersteigen.

Im Defensivbereich vielseitig einsetzbar

Klappt der Wechsel, erhielte Trainer Florian Kohfeldt eine vielseitige Alternative für den Defensivbereich. Vogt kann sowohl als Sechser als auch als Mittelmann einer Dreierkette und als Innenverteidiger in einer Viererkette spielen. Mit seiner Qualität im Spielaufbau würde der frühere Kölner zur Bremer Spielphilosophie passen und könnte überdies die aktuell vorhandenen Schnelligkeitsdefizite beheben.

Geht der Wechsel wie erhofft über die Bühne, bleibt freilich nicht mehr allzu viel Zeit, um Vogt zu integrieren. Mit der Erfahrung aus 213 Bundesliga-Spielen ist dem früheren U21-Nationalspieler aber auch so zuzutrauen, auf Anhieb zu einem Stabilisator zu werden.

Bundesliga

Schalke an argentinischem Sturmtalent Adolfo Gaich interessiert?

Veröffentlicht

-

imago40662912h

Feierte im September sein Debüt in der argentinischen A-Nationalmannschaft: Adolfo Gaich. © imago images / Newspix

Mit Michael Gregoritsch hat der FC Schalke 04 im Winter einen neuen Stürmer verpflichtet, der sich zum Rückrundenauftakt gegen Borussia Mönchengladbach (2:0) mit einem Tor und einer Vorlage gleich bestens eingeführt hat. Ob es den Königsblauen gelingt, den Österreicher über die laufenden Saison hinaus zu halten, bleibt allerdings abzuwarten.

Aktuell ist Gregoritsch nur ausgeliehen und eine Kaufoption wollte der FC Augsburg Schalke nicht einräumen. Sollte der 25-Jährigen seinen ersten Auftritt bestätigen, könnte eine fixe Verpflichtung zum teuren Vergnügen werden. Möglicherweise halten die Schalker Verantwortliche deshalb auch Ausschau nach einer Alternative.

Mehrere Klubs interessiert

So nennt das argentinische Portal ole.com Schalke als einen von mehreren Vereinen neben Benfica Lissabon und Newcastle United, die ein Auge auf Adolfo Gaich von CA San Lorenzo geworfen haben sollen. Der 20-Jährige, der im September in der A-Nationalmannschaft debütierte, gilt als eines der größten Sturmtalente Argentiniens. In bislang 20 Erstliga-Spielen erzielte der 1,90 Meter große Angreifer sechs Treffer und gilt als heißer Kandidat für einen zeitnahen Wechsel nach Europa.

Bis zum aktuellen Transferschluss Ende Januar dürfte sich indes zumindest in Bezug auf Schalke nichts tun. Die Königsblauen haben Gaich, wenn überhaupt, wohl für die Sommertransferperiode auf dem Zettel. Überzeugt Gregoritsch weiter und lässt sich eine feste Verpflichtung realisieren, wäre allerdings fraglich, ob noch ein weiterer Stürmer hinzugeholt wird.

Weiterlesen
Anzeige

Wettanbieter

100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 150€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten

Mehr über Sportwetten

Meistgelesen