Connect with us

Bundesliga

Verlässt nach Diego Demme auch Ademola Lookman Leipzig?

Veröffentlicht

-

imago46022523h

Im Fokus von Newcastle United: Ademola Lookman. © imago images / opokupix

Mit einem 2:0-Sieg gegen den VfL Osnabrück hat RB Leipzig vor dem Start in die Rückrunde Selbstvertrauen getankt. Nicht mehr dabei beim Erfolg gegen den Zweitligisten war Diego Demme, dessen Wechsel für zwölf Millionen Euro zum SSC Neapel inzwischen perfekt ist. Nach den beiden Linksverteidigern Marcelo Saracchi (Galatasaray Istanbul) und Luan Cândido (RB Bragantino), die jeweils verliehen wurden, ist Demme bereits der dritte Akteur, der Leipzig im Winter verlassen hat.

Und bei diesem Trio muss es nicht bleiben. So steht weiterhin auch ein Abschied von Ademola Lookman im Raum. Der 22 Jahre alte Engländer, der im Sommer für rund 18 Millionen Euro zurückgeholt wurde, konnte anders als bei seinem Leih-Engagement in der Rückrunde 2017/18 bisher nicht überzeugen.

Newcastle favorisiert eine Ausleihe

Ein schneller Abschied des flexibel einsetzbaren Offensivspielers ist nun nicht ausgeschlossen. Auch, weil es mit Newcastle United einen konkreten Interessenten gibt. Die Magpies  allerdings sollen Lookman zunächst nur ausleihen wollen.

Leipzig hingegen möchte den englischen Junioren-Auswahlspieler laut Bild hingegen lieber direkt verkaufen und damit die im Sommer an Everton bezahlte Ablöse wieder hereinholen. Ob beide Vereine bis zum Ende der Transferperiode auf einen gemeinsamen Nenner kommen, bleibt abzuwarten. Denkbar ist freilich auch, dass noch andere Interessenten auf den Plan treten.

Bundesliga

Macht Barca bei David Alaba Ernst? – Tauschgeschäft mit dem FC Bayern?

Veröffentlicht

-

imago47016303h

Sein Verbleib beim FC Bayern ist nicht sicher: David Alaba. © imago images / Philippe Ruiz

In den vergangenen Monaten hat David Alaba keinen Hehl daraus gemacht, sich durchaus vorstellen zu können, eines Tages noch für einen anderen Verein als den FC Bayern München zu spielen. Nicht ausgeschlossen nun, dass ein Wechsel bereits in der kommenden Transferperiode zum Thema wird.

Alabas bis 2021 laufender Vertrag beim FC Bayern wurde bislang nicht verlängert. Laut der katalanischen Sport auch deshalb, weil Alaba die Vertragsgespräche gestoppt habe, um sich alle Optionen offenzuhalten. Weil die Bayern den 27-Jährigen nicht nach Vertragsende ablösefrei ziehen lassen möchten, rückt automatisch der Sommer 2020 als möglicher Wechselzeitpunkt in den Blickpunkt.

Auch Real Madrid wohl interessiert

Interesse an Alaba wird mehreren englischen Vereinen, vor allem aber auch Real Madrid und dem FC Barcelona nachgesagt. Barca soll allerdings laut der „Sport“ nicht bereit sein, Alabas Gehaltsvorstellungen von mehr als acht Millionen Euro netto zu erfüllen. Zudem sollen die Katalanen bestrebt sein, die Ablöse in Grenzen zu halten.

In diesem Zusammenhang soll von Seiten Barcas auch ein Tauschgeschäft ein Thema sein. Klar, dass man in diesem Zusammenhang direkt an Philippe Coutinho denkt. Dass die Bayern den bislang von Barcelona ausgeliehenen Brasilianer halten wollen, ist im Moment aber eher fraglich.

Weiterlesen
Anzeige

Wettanbieter

100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 150€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten

Mehr über Sportwetten

Meistgelesen