Connect with us

Bundesliga

Mainzer Torjäger Jean-Philippe Mateta ein Thema beim FC Sevilla?

Veröffentlicht

-

imago46052828h

Jean-Philippe Mateta ist endlich wieder richtig fit. © imago images / AFLOSPORT

Vor dem Start in die Rückrunde am Samstag gegen den SC Freiburg sind beim 1. FSV Mainz 05 keine größeren personellen Veränderungen mehr zu erwarten. Neuzugänge wird es voraussichtlich auch nach der Meniskusverletzung von Edimilson Fernandes nicht mehr geben. Aufgrund der Verletzung des Schweizers ist eine Ausleihe von Mittelfeldtalent Leandro Barreiro aber wohl vom Tisch.

Überhaupt kein Thema dürfte es für die Mainzer Verantwortlichen unterdessen sein, noch einen Leistungsträger abzugeben. Erst recht nicht Jean-Philippe Mateta, der nach monatelanger Verletzungspause erst kurz vor Weihnachten sein Comeback feierte und nun ein großer Hoffnungsträger ist.

Sevilla auf Stürmersuche

Der Franzose, der vergangene Saison mit 14 Toren auf sich aufmerksam gemacht hat, weckt indes längst auch andernorts Begehrlichkeiten. So berichtet die spanische Estadio Deportivo, dass sich der FC Sevilla um Mateta bemühen soll. Nachdem die Andalusier Munas Dabbur an die TSG 1899 Hoffenheim verkauft haben und auch Chicharito vor dem Absprung steht, hält Sevilla nach einem neuen Stürmer Ausschau.

In Mainz wird man sich aber selbst mit einem konkreten Angebot kaum beschäftigen. Zum einen besitzt Mateta noch einen Vertrag bis 2023 und zum anderen dürfte sich im Winter kaum adäquater Ersatz finden lassen. Findet Mateta nach seiner Verletzung schnell wieder zu alter Form, dürften im Sommer aber die nächsten Anfragen ins Haus flattern. Dann scheint ein Transfer für eine neue Mainzer Rekordablöse nicht ausgeschlossen.

Bundesliga

Macht Barca bei David Alaba Ernst? – Tauschgeschäft mit dem FC Bayern?

Veröffentlicht

-

imago47016303h

Sein Verbleib beim FC Bayern ist nicht sicher: David Alaba. © imago images / Philippe Ruiz

In den vergangenen Monaten hat David Alaba keinen Hehl daraus gemacht, sich durchaus vorstellen zu können, eines Tages noch für einen anderen Verein als den FC Bayern München zu spielen. Nicht ausgeschlossen nun, dass ein Wechsel bereits in der kommenden Transferperiode zum Thema wird.

Alabas bis 2021 laufender Vertrag beim FC Bayern wurde bislang nicht verlängert. Laut der katalanischen Sport auch deshalb, weil Alaba die Vertragsgespräche gestoppt habe, um sich alle Optionen offenzuhalten. Weil die Bayern den 27-Jährigen nicht nach Vertragsende ablösefrei ziehen lassen möchten, rückt automatisch der Sommer 2020 als möglicher Wechselzeitpunkt in den Blickpunkt.

Auch Real Madrid wohl interessiert

Interesse an Alaba wird mehreren englischen Vereinen, vor allem aber auch Real Madrid und dem FC Barcelona nachgesagt. Barca soll allerdings laut der „Sport“ nicht bereit sein, Alabas Gehaltsvorstellungen von mehr als acht Millionen Euro netto zu erfüllen. Zudem sollen die Katalanen bestrebt sein, die Ablöse in Grenzen zu halten.

In diesem Zusammenhang soll von Seiten Barcas auch ein Tauschgeschäft ein Thema sein. Klar, dass man in diesem Zusammenhang direkt an Philippe Coutinho denkt. Dass die Bayern den bislang von Barcelona ausgeliehenen Brasilianer halten wollen, ist im Moment aber eher fraglich.

Weiterlesen
Anzeige

Wettanbieter

100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 150€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten

Mehr über Sportwetten

Meistgelesen