Connect with us

Bundesliga

Frankfurt mit konkretem Angebot für Tino Kadewere?

Veröffentlicht

-

imago46039564h

Weckt vielerorts Begehrlichkeiten: Tino Kadewere. © imago images / PanoramiC

Auch zwei Tage vor dem Start in die Rückrunde bei der TSG 1899 Hoffenheim hat sich der Kader von Eintracht Frankfurt nicht verändert. Allerdings zeigen die vergangenen Tage recht deutlich, dass sich die Verantwortlichen der SGE durchaus noch um Verstärkungen bemühen. Ob Trainer Adi Hütter der Wunsch nach zwei Neuzugängen erfüllt wird, bleibt freilich abzuwarten.

Mittlerweile als sicher gelten die Bemühungen der Eintracht um Jacob Bruun Larsen von Borussia Dortmund. Allerdings will der BVB den nur noch bis 2021 unter Vertrag stehenden Dänen übereinstimmenden Medienberichten zufolge lieber verkaufen als verleihen. Die Eintracht hingegen favorisiert ein Leihgeschäft.

Lyon als Konkurrent?

Unterdessen vermeldet das französische Portal France Football, dass Frankfurt das schon länger im Raum stehende Interesse an Tino Kadewere mit einem konkreten Angebot für den Torjäger des Zweitligisten AC Le Havre untermauern will. Für den Nationalspieler aus Simbabwe soll die SGE sogar zwölf Millionen Euro zu bieten bereit sein.

Damit würde der 24-Jährige, der mit 17 Toren in der laufenden Saison der Ligue 2 auf sich aufmerksam gemacht hat, zum teuersten Einkauf der Frankfurter Vereinsgeschichte. Allerdings ist die SGE bei Kadewere nicht konkurrenzlos. Auch Olympique Lyon ist offenbar stark interessiert, soll aber unlängst mit einer Offerte über sieben Millionen Euro gescheitert sein.

Bundesliga

Macht Barca bei David Alaba Ernst? – Tauschgeschäft mit dem FC Bayern?

Veröffentlicht

-

imago47016303h

Sein Verbleib beim FC Bayern ist nicht sicher: David Alaba. © imago images / Philippe Ruiz

In den vergangenen Monaten hat David Alaba keinen Hehl daraus gemacht, sich durchaus vorstellen zu können, eines Tages noch für einen anderen Verein als den FC Bayern München zu spielen. Nicht ausgeschlossen nun, dass ein Wechsel bereits in der kommenden Transferperiode zum Thema wird.

Alabas bis 2021 laufender Vertrag beim FC Bayern wurde bislang nicht verlängert. Laut der katalanischen Sport auch deshalb, weil Alaba die Vertragsgespräche gestoppt habe, um sich alle Optionen offenzuhalten. Weil die Bayern den 27-Jährigen nicht nach Vertragsende ablösefrei ziehen lassen möchten, rückt automatisch der Sommer 2020 als möglicher Wechselzeitpunkt in den Blickpunkt.

Auch Real Madrid wohl interessiert

Interesse an Alaba wird mehreren englischen Vereinen, vor allem aber auch Real Madrid und dem FC Barcelona nachgesagt. Barca soll allerdings laut der „Sport“ nicht bereit sein, Alabas Gehaltsvorstellungen von mehr als acht Millionen Euro netto zu erfüllen. Zudem sollen die Katalanen bestrebt sein, die Ablöse in Grenzen zu halten.

In diesem Zusammenhang soll von Seiten Barcas auch ein Tauschgeschäft ein Thema sein. Klar, dass man in diesem Zusammenhang direkt an Philippe Coutinho denkt. Dass die Bayern den bislang von Barcelona ausgeliehenen Brasilianer halten wollen, ist im Moment aber eher fraglich.

Weiterlesen
Anzeige

Wettanbieter

100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 150€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten

Mehr über Sportwetten

Meistgelesen