Connect with us

Bundesliga

Leipzig an Valentino Lazaro interessiert?

Veröffentlicht

-

imago45888656h

Valentino Lazaro wird aktuell bei mehreren Klubs gehandelt. © imago images / Gribaudi/ImagePhoto

Eigentlich schien die Verpflichtung von Benjamin Henrichs bereits weit gediehen. Doch dann vollzog der AS Monaco einen Trainerwechsel und der neue Coach Robert Moreno machte direkt deutlich, auf den Rechtsverteidiger zu bauen. RB Leipzig muss sich folglich auf der Suche nach einer Alternative in diesem Bereich anderweitig orientieren.

Mit Valentino Lazaro gibt es nun aber offenbar den nächsten, heißen Kandidaten. Der Österreicher, der erst im Sommer für 22,5 Millionen Euro von Hertha BSC zu Inter Mailand gewechselt ist, soll auf Leihbasis die Freigabe erhalten. Auch, um nach nur sechs Einsätzen in der Serie A Spielpraxis im Hinblick auf die EM 2020 sammeln zu können.

Fünf Interessenten für Lazaro?

Interessenten für Lazaro haben sich bereits mehrere in Stellung gebracht. Laut dem Portal tuttomercatoweb.com sollen neben Werder Bremen und eben RB Leipzig auch Newcastle United, Brighton & Hove Albion und West Ham United um den Außenbahnspieler werben. Knackpunkt könnte dabei eine Kaufoption sein, die sich Leipzig und Newcastle sichern wollen.

Dass Leipzig Lazaro ohne Kaufoption ausleiht, ist eher unwahrscheinlich. Auch, weil der vorhandene Kader mit Lukas Klostermann und Nordi Mukiele oder auch Konrad Laimer oder Tyler Adams genügend Alternativen für hinten rechts bietet. Um für die Doppelbelastung breit genug aufgestellt zu sein, würden die Roten Bullen aber dennoch gerne nachlegen.

Bundesliga

Bleibt Jadon Sancho über den Sommer hinaus beim BVB?

Veröffentlicht

-

imago46785419h

In Dortmund noch mit einem Vertrag bis 2022: Jadon Sancho. © imago images / Noah Wedel

Offiziell dazu geäußert hat sich von Borussia Dortmund noch niemand, doch allgemein wird damit gerechnet, dass Jadon Sancho den Verein im Sommer verlässt. Allerdings ist ein Abschied des englischen Nationalspielers vom BVB trotz zahlreicher Interessenten offenbar keineswegs beschlossene Sache.

Wie die „Ruhr Nachrichten“ berichten, hat Sancho bislang nicht signalisiert, den Verein nach dieser Saison verlassen zu wollen. Bislang ging zumindest die Öffentlichkeit davon aus, dass es den 19-Jährigen zeitnah zurück in die Premier League ziehen würde. Doch anscheinend besitzt Sancho diesbezüglich nicht die ganz große Eile und kann sich wohl durchaus vorstellen, auch 2020/21 noch für den BVB zu spielen.

Sämtliche englischen Top-Teams interessiert

Allerdings beginnt die heiße Transferphase in England in der Regel eher spät. Daher ist gut möglich, dass Sancho und dem BVB auch erst im Juli oder August lukrative Offerten von der Insel ins Haus flattern. Bereits klar scheint dabei, dass die Borussia erst bei einer Ablöse im dreistelligen Millionenbereich verhandlungsbereit ist.

Für die Großklubs aus England wäre eine Ablöse in dieser Größenordnung freilich kein Ausschlusskriterium. Praktisch alle englischen Spitzenvereine sollen Sancho auf dem Zettel haben. Vor allem dem FC Liverpool, Manchester United und dem FC Chelsea wird schon länger Interesse nachgesagt. Bleibt abzuwarten, welcher Klub das kolportierte Interesse mit einem konkreten Angebot untermauern wird.

Weiterlesen
Anzeige

Wettanbieter

100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 150€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten

Mehr über Sportwetten

Meistgelesen