Connect with us

Bundesliga

Emre Can ein heißes Thema beim BVB – Tottenham als Konkurrent

Veröffentlicht

-

imago46208396h

Spielt bei Juventus Turin nicht die erhoffte Rolle: Emre Can. © imago images / Gribaudi/ImagePhoto

Dem 5:3-Erfolg beim FC Augsburg hat Borussia Dortmund im ersten Heimspiel im Jahr 2020 das nächste Schützenfest folgen lassen. Gegen den 1. FC Köln gewann der BVB am Freitagabend klar mit 5:1 und setzte damit die Konkurrenten im Meisterschaftsrennen vor deren Spielen unter Druck.

Zum Titel als Ziel hat man sich in Dortmund längst bekannt. Nun könnten die hohen Ambitionen noch mit einem weiteren Wintertransfer nach Erlin Haaland, der mit fünf Toren in zwei Jokereinsätzen hervorragend eingeschlagen hat, untermauert werden. Denn die Spekulationen um eine Verpflichtung des bei Juventus Turin nicht glücklichen Emre Can verdichten sich mehr und mehr.

Zorc weicht aus

BVB-Sportdirektor Michael Zorc äußerte sich bei DAZN in Bezug auf Can indes nur sehr ausweichend. „Es ist genau eine Woche vor Transferende, jetzt kommen die Spekulationen wahrscheinlich im Stundentakt. Ich sehe unsere Situation so, dass wir nicht getrieben sind, irgendetwas machen zu müssen. Wir gucken genau, welche Situationen sich ergeben können, aber es muss sportlich und auch wirtschaftlich passen.“

Laut Bild würde der 26-Jährige, der sich mit regelmäßigen Einsätzen für die EM 2020 empfehlen will, für eine Bundesliga-Rückkehr finanzielle Abstriche in Kauf nehmen. Dennoch wäre ein Can-Transfer bei einer Turiner Ablöseforderung im Bereich von 40 Millionen Euro zu einer Herausforderung – zumal mit Tottenham Hotspur auch ein Verein aus der Premier League noch im Rennen ist.

Bundesliga

Macht Barca bei David Alaba Ernst? – Tauschgeschäft mit dem FC Bayern?

Veröffentlicht

-

imago47016303h

Sein Verbleib beim FC Bayern ist nicht sicher: David Alaba. © imago images / Philippe Ruiz

In den vergangenen Monaten hat David Alaba keinen Hehl daraus gemacht, sich durchaus vorstellen zu können, eines Tages noch für einen anderen Verein als den FC Bayern München zu spielen. Nicht ausgeschlossen nun, dass ein Wechsel bereits in der kommenden Transferperiode zum Thema wird.

Alabas bis 2021 laufender Vertrag beim FC Bayern wurde bislang nicht verlängert. Laut der katalanischen Sport auch deshalb, weil Alaba die Vertragsgespräche gestoppt habe, um sich alle Optionen offenzuhalten. Weil die Bayern den 27-Jährigen nicht nach Vertragsende ablösefrei ziehen lassen möchten, rückt automatisch der Sommer 2020 als möglicher Wechselzeitpunkt in den Blickpunkt.

Auch Real Madrid wohl interessiert

Interesse an Alaba wird mehreren englischen Vereinen, vor allem aber auch Real Madrid und dem FC Barcelona nachgesagt. Barca soll allerdings laut der „Sport“ nicht bereit sein, Alabas Gehaltsvorstellungen von mehr als acht Millionen Euro netto zu erfüllen. Zudem sollen die Katalanen bestrebt sein, die Ablöse in Grenzen zu halten.

In diesem Zusammenhang soll von Seiten Barcas auch ein Tauschgeschäft ein Thema sein. Klar, dass man in diesem Zusammenhang direkt an Philippe Coutinho denkt. Dass die Bayern den bislang von Barcelona ausgeliehenen Brasilianer halten wollen, ist im Moment aber eher fraglich.

Weiterlesen
Anzeige

Wettanbieter

100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 150€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten

Mehr über Sportwetten

Meistgelesen