Connect with us

Bundesliga

Kommt noch defensive Verstärkung nach Köln?

Veröffentlicht

-

imago46254531h

Denkt nach der Klatsche in Dortmund doch nochmal über Verstärkungen nach: Horst Heldt. © imago images / Nordphoto

Nach vier Siegen in Folge ist der 1. FC Köln auf dem Boden der Tatsachen angelagt. Bei Borussia Dortmund gerieten die Geißböcke mit 1:5 unter die Räder und bekamen deutlich aufgezeigt, dass der Weg zum Klassenerhalt noch weit ist. Nach Informationen der Bild hat diese Pleite indes auch dazu geführt, dass intern noch einmal intensiver über Verstärkungen diskutiert wird.

Nachdem sich die Verpflichtungen von Simon Falette und Benedikt Höwedes nicht realisieren ließen, dürfte dabei weiter ein Innenverteidiger ganz oben auf der Agenda stehen. Zeit bleibt allerdings nur noch bis zum Transferschluss am Freitag. Darauf, ob bis dahin noch etwas passieren wird, wollte sich Geschäftsführer Horst Heldt gegenüber „Bild“ nicht festlegen: „Das Transfer-Fenster wird knapper. Ob bei Verpflichtungen oder Abgaben noch was passiert, schauen wir jetzt.“

Mehrere Spieler auf Klubsuche

Zumindest in der Öffentlichkeit gibt es aktuell keinen heißen Kandidaten, der für einen Wechsel zum FC in Frage kommt. Dagegen sind die Spieler, die noch gehen dürfen, längst bekannt. Bislang allerdings haben Vincent Koziello, Matthias Bader und Niklas Hauptmann keine neuen Klubs gefunden. Denkbar aber, dass auch in diese Personalien Bewegung kommt. Und sollte ein neuer Innenverteidiger kommen, würde auch Lasse Sobiech die Freigabe erhalten. Für Sobiech sollen sich neben dem VfL Bochum auch Vereine aus England interessieren.

Bundesliga

Bleibt Jadon Sancho über den Sommer hinaus beim BVB?

Veröffentlicht

-

imago46785419h

In Dortmund noch mit einem Vertrag bis 2022: Jadon Sancho. © imago images / Noah Wedel

Offiziell dazu geäußert hat sich von Borussia Dortmund noch niemand, doch allgemein wird damit gerechnet, dass Jadon Sancho den Verein im Sommer verlässt. Allerdings ist ein Abschied des englischen Nationalspielers vom BVB trotz zahlreicher Interessenten offenbar keineswegs beschlossene Sache.

Wie die „Ruhr Nachrichten“ berichten, hat Sancho bislang nicht signalisiert, den Verein nach dieser Saison verlassen zu wollen. Bislang ging zumindest die Öffentlichkeit davon aus, dass es den 19-Jährigen zeitnah zurück in die Premier League ziehen würde. Doch anscheinend besitzt Sancho diesbezüglich nicht die ganz große Eile und kann sich wohl durchaus vorstellen, auch 2020/21 noch für den BVB zu spielen.

Sämtliche englischen Top-Teams interessiert

Allerdings beginnt die heiße Transferphase in England in der Regel eher spät. Daher ist gut möglich, dass Sancho und dem BVB auch erst im Juli oder August lukrative Offerten von der Insel ins Haus flattern. Bereits klar scheint dabei, dass die Borussia erst bei einer Ablöse im dreistelligen Millionenbereich verhandlungsbereit ist.

Für die Großklubs aus England wäre eine Ablöse in dieser Größenordnung freilich kein Ausschlusskriterium. Praktisch alle englischen Spitzenvereine sollen Sancho auf dem Zettel haben. Vor allem dem FC Liverpool, Manchester United und dem FC Chelsea wird schon länger Interesse nachgesagt. Bleibt abzuwarten, welcher Klub das kolportierte Interesse mit einem konkreten Angebot untermauern wird.

Weiterlesen
Anzeige

Wettanbieter

100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 150€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten

Mehr über Sportwetten

Meistgelesen