Connect with us

Bundesliga

Hat Frankfurt Straßburgs Alexander Djiku im Blick?

Veröffentlicht

-

imago46008949h

Kam erst im Sommer von SM Caen nach Straßburg: Alexander Djiku. © imago images / PanoramiC

Nach dem guten Start in die Rückrunde mit den beiden enorm wichtigen Siegen bei der TSG 1899 Hoffenheim und gegen RB Leipzig ist der Ruf nach Verstärkung rund um Eintracht Frankfurt deutlich leiser geworden. Ausgeschlossen ist gleichwohl nicht, dass die Hessen bis Transferschluss am Freitag noch tätig werden.

Im Visier der Eintracht befinden soll sich laut der L’Equipe jedenfalls Alexander Djiku von Racing Straßburg. Der Innenverteidiger wechselte erst im vergangenen Sommer für rund 4,5 Millionen Euro von SM Caen nach Straßburg und stand in beiden Europa-League-Qualifikationsspielen gegen die SGE auf dem Platz.In der Ligue 1 bringt es der Franzose mit ghanaischen Wurzeln in der laufenden Spielzeit auf 19 von 21 möglichen Einsätzen, alle von Anfang an.

Auch Monaco interessiert

Für Djiku, dessen Vertrag bis 2023 läuft, soll sich indes auch der AS Monaco interessieren. Unabhängig davon gilt ein Wechsel des 25-Jährigen noch im Winter aber als unwahrscheinlich. Möglich aber, dass die SGE Djiku bereits für die Sommertransferperiode auf dem Zettel hat.

Dann enden nach jetzigem Stand die Verträge mit Marco Russ und Makoto Hasebe. Zwar ist eine Verlängerung zumindest mit dem Japaner angedacht, doch perspektivisch kommt die Eintracht auch mit Blick auf den 33-jährigen David Abraham sicher nicht umhin, im Abwehrzentrum tätig zu werden.

Bundesliga

Macht Barca bei David Alaba Ernst? – Tauschgeschäft mit dem FC Bayern?

Veröffentlicht

-

imago47016303h

Sein Verbleib beim FC Bayern ist nicht sicher: David Alaba. © imago images / Philippe Ruiz

In den vergangenen Monaten hat David Alaba keinen Hehl daraus gemacht, sich durchaus vorstellen zu können, eines Tages noch für einen anderen Verein als den FC Bayern München zu spielen. Nicht ausgeschlossen nun, dass ein Wechsel bereits in der kommenden Transferperiode zum Thema wird.

Alabas bis 2021 laufender Vertrag beim FC Bayern wurde bislang nicht verlängert. Laut der katalanischen Sport auch deshalb, weil Alaba die Vertragsgespräche gestoppt habe, um sich alle Optionen offenzuhalten. Weil die Bayern den 27-Jährigen nicht nach Vertragsende ablösefrei ziehen lassen möchten, rückt automatisch der Sommer 2020 als möglicher Wechselzeitpunkt in den Blickpunkt.

Auch Real Madrid wohl interessiert

Interesse an Alaba wird mehreren englischen Vereinen, vor allem aber auch Real Madrid und dem FC Barcelona nachgesagt. Barca soll allerdings laut der „Sport“ nicht bereit sein, Alabas Gehaltsvorstellungen von mehr als acht Millionen Euro netto zu erfüllen. Zudem sollen die Katalanen bestrebt sein, die Ablöse in Grenzen zu halten.

In diesem Zusammenhang soll von Seiten Barcas auch ein Tauschgeschäft ein Thema sein. Klar, dass man in diesem Zusammenhang direkt an Philippe Coutinho denkt. Dass die Bayern den bislang von Barcelona ausgeliehenen Brasilianer halten wollen, ist im Moment aber eher fraglich.

Weiterlesen
Anzeige

Wettanbieter

100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 150€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten

Mehr über Sportwetten

Meistgelesen