Connect with us

Bundesliga

Verlässt Rafal Gikiewicz Union Berlin? – Erstes Angebot abgelehnt

Veröffentlicht

-

imago46282866h

Am Samstag in Dortmund fünf Mal überwunden: Rafal Gikiewicz. © imago images / Camera 4

Den Samstagnachmittag wird Rafal Gikiewicz in keiner guten Erinnerung behalten. Bei Borussia Dortmund ging der polnische Schlussmann mit dem 1. FC Union Berlin 0:5 unter und bekam vor Augen geführt, dass der Unterschied zu einem Spitzenteam doch beträchtlich ist. Nichtsdestotrotz können sowohl Gikiewicz als auch Union mit dem bisherigen Saisonverlauf sehr zufrieden sein.

Sechs Punkte Vorsprung auf den Relegationsplatz bedeuten eine sehr gute Ausgangsposition im Kampf um den Klassenerhalt. Davon, ob dieser gelingt, hängt offenbar auch Gikiewicz‘ Zukunft ab. Der 32 Jahre alte Schlussmann will unbedingt auch kommende Saison erstklassig spielen. Auch deshalb zögert Gikiewicz aktuell mit seiner Zusage, die Union zwecks Planungssicherheit bis März haben möchte.

Gikiewicz wünscht sich mehr Wertschätzung

Darüber hinaus machte Gikiewicz gegenüber Bild nun auch kein Geheimnis daraus, eine erste Offerte Unions aus finanziellen Gründen abgelehnt zu haben: „Das erste Angebot kann ich nicht akzeptieren. Ich muss auch auf die finanzielle Seite schauen. Es ist auch mein Beruf.“

Zugleich deutete der Routinier an, sich mehr Wertschätzung auch in Form eines verbesserten Angebots zu wünschen: „Ich bin 32. Wenn man gute Leistungen bringt, muss man auch so einen Vertrag bekommen. Es ist die Frage, ob Union noch ein paar Jahre mit mir arbeiten will oder nicht.“

Bleibt abzuwarten, wie Union auf diese Aussagen reagiert und ob beide Seiten noch einen gemeinsamen Nenner finden. Aktuell ist offenbar nicht ausgeschlossen, dass sich die Wege trotz Gikiewicz‘ wichtiger Rolle im Team im Sommer trennen.

Bundesliga

Bleibt Jadon Sancho über den Sommer hinaus beim BVB?

Veröffentlicht

-

imago46785419h

In Dortmund noch mit einem Vertrag bis 2022: Jadon Sancho. © imago images / Noah Wedel

Offiziell dazu geäußert hat sich von Borussia Dortmund noch niemand, doch allgemein wird damit gerechnet, dass Jadon Sancho den Verein im Sommer verlässt. Allerdings ist ein Abschied des englischen Nationalspielers vom BVB trotz zahlreicher Interessenten offenbar keineswegs beschlossene Sache.

Wie die „Ruhr Nachrichten“ berichten, hat Sancho bislang nicht signalisiert, den Verein nach dieser Saison verlassen zu wollen. Bislang ging zumindest die Öffentlichkeit davon aus, dass es den 19-Jährigen zeitnah zurück in die Premier League ziehen würde. Doch anscheinend besitzt Sancho diesbezüglich nicht die ganz große Eile und kann sich wohl durchaus vorstellen, auch 2020/21 noch für den BVB zu spielen.

Sämtliche englischen Top-Teams interessiert

Allerdings beginnt die heiße Transferphase in England in der Regel eher spät. Daher ist gut möglich, dass Sancho und dem BVB auch erst im Juli oder August lukrative Offerten von der Insel ins Haus flattern. Bereits klar scheint dabei, dass die Borussia erst bei einer Ablöse im dreistelligen Millionenbereich verhandlungsbereit ist.

Für die Großklubs aus England wäre eine Ablöse in dieser Größenordnung freilich kein Ausschlusskriterium. Praktisch alle englischen Spitzenvereine sollen Sancho auf dem Zettel haben. Vor allem dem FC Liverpool, Manchester United und dem FC Chelsea wird schon länger Interesse nachgesagt. Bleibt abzuwarten, welcher Klub das kolportierte Interesse mit einem konkreten Angebot untermauern wird.

Weiterlesen
Anzeige

Wettanbieter

100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 150€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten

Mehr über Sportwetten

Meistgelesen