Connect with us

Bundesliga

Ärger um Claudio Pizarro – Spielt der Altstar in Bremen noch eine Rolle?

Veröffentlicht

-

imago46504288h

In dieser Saison noch ohne Torbeteiligung in der Bundesliga: Claudio Pizarro. © imago images / Nordphoto

Bei Werder Bremen wächst die Angst vor dem Abstieg von Woche zu Woche. Einerseits, weil die Mannschaft von Trainer Florian Kohfeldt es in der Bundesliga nicht schafft, ihr Potential auf den Platz zu bringen und so mittlerweile sieben der letzten acht Ligaspiele verloren hat. Andererseits, weil offenbar noch nicht jeder an der Weser den Ernst der Lage erkannt hat und nicht jeder den Eindruck erweckt, sich in den Dienst der Mannschaft stellen zu wollen, um mit aller Macht den Super-GAU zu verhindern.

Das gilt insbesondere für Claudio Pizarro. Der mittlerweile 41 Jahre alte Angreifer wurde bereits während der Winterpause mit einem Urlaubsfoto samt alkoholhaltigem Getränk negativ auffällig. Und nun hat der Altstar es nach der 0:2-Heimpleite gegen den 1. FC Union Berlin nicht für nötig befunden,  sich auf dem Platz von den Fans zu verabschieden und die Ansprache von Trainer Kohfeldt abzuwarten.

Baumann kündigt Gespräch an

„Wir werden mit Claudio darüber reden. Mehr möchte ich derzeit dazu nicht sagen“, hielt sich Manager Frank Baumann mit einem öffentlichen Kommentar zum Fehlverhalten des Angreifers zurück. Um eine Sanktion wird der Peruaner, der sportlich in dieser Saison keinen großen Einfluss mehr auf das Bremer Spiel hat, indes kaum herumkommen. Spekulationen zufolge soll Pizarro sogar die Suspendierung für das anstehende Spiel bei RB Leipzig drohen.

Bundesliga

Bleibt Jadon Sancho über den Sommer hinaus beim BVB?

Veröffentlicht

-

imago46785419h

In Dortmund noch mit einem Vertrag bis 2022: Jadon Sancho. © imago images / Noah Wedel

Offiziell dazu geäußert hat sich von Borussia Dortmund noch niemand, doch allgemein wird damit gerechnet, dass Jadon Sancho den Verein im Sommer verlässt. Allerdings ist ein Abschied des englischen Nationalspielers vom BVB trotz zahlreicher Interessenten offenbar keineswegs beschlossene Sache.

Wie die „Ruhr Nachrichten“ berichten, hat Sancho bislang nicht signalisiert, den Verein nach dieser Saison verlassen zu wollen. Bislang ging zumindest die Öffentlichkeit davon aus, dass es den 19-Jährigen zeitnah zurück in die Premier League ziehen würde. Doch anscheinend besitzt Sancho diesbezüglich nicht die ganz große Eile und kann sich wohl durchaus vorstellen, auch 2020/21 noch für den BVB zu spielen.

Sämtliche englischen Top-Teams interessiert

Allerdings beginnt die heiße Transferphase in England in der Regel eher spät. Daher ist gut möglich, dass Sancho und dem BVB auch erst im Juli oder August lukrative Offerten von der Insel ins Haus flattern. Bereits klar scheint dabei, dass die Borussia erst bei einer Ablöse im dreistelligen Millionenbereich verhandlungsbereit ist.

Für die Großklubs aus England wäre eine Ablöse in dieser Größenordnung freilich kein Ausschlusskriterium. Praktisch alle englischen Spitzenvereine sollen Sancho auf dem Zettel haben. Vor allem dem FC Liverpool, Manchester United und dem FC Chelsea wird schon länger Interesse nachgesagt. Bleibt abzuwarten, welcher Klub das kolportierte Interesse mit einem konkreten Angebot untermauern wird.

Weiterlesen
Anzeige

Wettanbieter

100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 150€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten

Mehr über Sportwetten

Meistgelesen