Connect with us

Bundesliga

Kevin Stöger im Sommer weg? – Düsseldorf muss um den Spielmacher bangen

Veröffentlicht

-

imago46433759h

Gibt bei der Fortuna wieder die Richtung vor: Kevin Stöger. © imago images / Sven Simon

Nach zwei Unentschieden in der Liga und dem 5:2-Erfolg im DFB-Pokal beim 1. FC Kaiserslautern hofft Fortuna Düsseldorf im vierten Pflichtspiel unter dem neuen Trainer Friedhelm Funkel auf die ersten drei Punkte. Gegen Borussia Mönchengladbach erwartet die Rheinländer am Samstagabend allerdings sicher keine einfache Aufgabe. Nichtsdestotrotz ist die Hoffnung auf einen Dreier im Derby vorhanden.

Ein Grund dafür, warum in Düsseldorf wieder positiver gedacht wird, ist Kevin Stöger. Der österreichische Spielmacher, der die gesamte Hinrunde mit einem Kreuzbandriss verpasst hat, ist wieder fit und direkt wieder wichtig für dad Spiel der Fortuna. Auch, weil der 26-Jährige noch von einem persönlichen Ziel angetrieben wird. „Der Klassenerhalt ist das Wichtigste. Und wenn ich dabei gute Leistungen zeige, steigen meine Chancen auf die EM“, verriet der Mittelfelfmann in Bild seinen Traum von der Europameisterschaft.

Stöger lässt sich alle Türen offen

Deutlich zurückhaltender ist Stöger derweil, was seine Zukunft über diese Saison hinaus angeht. „Es wird bestimmt Gespräche geben, und dann muss man sehen, was dabei rauskommt…“, ließ sich der sowohl technisch als auch läuferisch starke Regisseur angesprochen auf einen Verbleib in Düsseldorf nicht in die Karten schauen.

Wahrscheinlich als eine Verlängerung freilich ist der nächste Schritt hin zu einem größeren Verein. Eine gute Rückrunde im Trikot der Fortuna wäre indes auch in dieser Hinsicht sicher nicht hinderlich.

Bundesliga

Bleibt Jadon Sancho über den Sommer hinaus beim BVB?

Veröffentlicht

-

imago46785419h

In Dortmund noch mit einem Vertrag bis 2022: Jadon Sancho. © imago images / Noah Wedel

Offiziell dazu geäußert hat sich von Borussia Dortmund noch niemand, doch allgemein wird damit gerechnet, dass Jadon Sancho den Verein im Sommer verlässt. Allerdings ist ein Abschied des englischen Nationalspielers vom BVB trotz zahlreicher Interessenten offenbar keineswegs beschlossene Sache.

Wie die „Ruhr Nachrichten“ berichten, hat Sancho bislang nicht signalisiert, den Verein nach dieser Saison verlassen zu wollen. Bislang ging zumindest die Öffentlichkeit davon aus, dass es den 19-Jährigen zeitnah zurück in die Premier League ziehen würde. Doch anscheinend besitzt Sancho diesbezüglich nicht die ganz große Eile und kann sich wohl durchaus vorstellen, auch 2020/21 noch für den BVB zu spielen.

Sämtliche englischen Top-Teams interessiert

Allerdings beginnt die heiße Transferphase in England in der Regel eher spät. Daher ist gut möglich, dass Sancho und dem BVB auch erst im Juli oder August lukrative Offerten von der Insel ins Haus flattern. Bereits klar scheint dabei, dass die Borussia erst bei einer Ablöse im dreistelligen Millionenbereich verhandlungsbereit ist.

Für die Großklubs aus England wäre eine Ablöse in dieser Größenordnung freilich kein Ausschlusskriterium. Praktisch alle englischen Spitzenvereine sollen Sancho auf dem Zettel haben. Vor allem dem FC Liverpool, Manchester United und dem FC Chelsea wird schon länger Interesse nachgesagt. Bleibt abzuwarten, welcher Klub das kolportierte Interesse mit einem konkreten Angebot untermauern wird.

Weiterlesen
Anzeige

Wettanbieter

100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 150€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten

Mehr über Sportwetten

Meistgelesen