Connect with us

Bundesliga

Roman Bürki vor Verlängerung beim BVB?

Veröffentlicht

-

imago46631439h

Soll noch lange die Nummer eins beim BVB bleiben. © imago images / Jan Huebner

Die Hoffnung, dass der FC Bayern München beim 1. FC Köln stolpert, hat sich am Sonntagnachmittag nicht erfüllt. Doch trotz des 4:1-Sieges des FC Bayern hat das Wochenende den Glauben von Borussia Dortmund an die Meisterschaft wieder befeuert. Beim 4:0 am Freitagabend präsentierte sich der BVB deutlich verbessert und tritt nun auch in der Champions League gegen Paris St. Germain mit einem guten Gefühl an.

Gegen die starke Offensive der Franzosen wird besonders die Dortmunder Hintermannschaft gefordert sein. Das gilt natürlich auch für Schlussmann Roman Bürki, der nach sieben Gegentoren in den beiden Partien zuvor gegen die Eintracht wieder die Null hielt, aber auch kaum gefordert wurde.

Zorc bestätigt Gespräche

Unabhängig vom Ausgang der Partie gegen PSG und auch vom weiteren Saisonverlauf plant der BVB langfristig mit Bürki. Wie Sportdirektor Michael Zorc nun gegenüber dem „Kicker“ bestätigte, laufen die Gespräche über eine Verlängerung des aktuell bis 2021 datierten Vertrages. Bis 2023 soll sich der Schweizer Nationaltorhüter wohl binden, wobei allgemein mit einer zeitnahen Vollzugsmeldung gerechnet wird.

Ebenfalls noch bis 2021 gebunden ist Marwin Hitz. Ob sich der 32-Jährige darüber hinaus mit der Rolle als klarer Nummer zwei begnügen wird, bleibt abzuwarten. Möglich, dass Bürki dann einen neuen und jüngeren Konkurrenten erhält.

Bundesliga

Macht Barca bei David Alaba Ernst? – Tauschgeschäft mit dem FC Bayern?

Veröffentlicht

-

imago47016303h

Sein Verbleib beim FC Bayern ist nicht sicher: David Alaba. © imago images / Philippe Ruiz

In den vergangenen Monaten hat David Alaba keinen Hehl daraus gemacht, sich durchaus vorstellen zu können, eines Tages noch für einen anderen Verein als den FC Bayern München zu spielen. Nicht ausgeschlossen nun, dass ein Wechsel bereits in der kommenden Transferperiode zum Thema wird.

Alabas bis 2021 laufender Vertrag beim FC Bayern wurde bislang nicht verlängert. Laut der katalanischen Sport auch deshalb, weil Alaba die Vertragsgespräche gestoppt habe, um sich alle Optionen offenzuhalten. Weil die Bayern den 27-Jährigen nicht nach Vertragsende ablösefrei ziehen lassen möchten, rückt automatisch der Sommer 2020 als möglicher Wechselzeitpunkt in den Blickpunkt.

Auch Real Madrid wohl interessiert

Interesse an Alaba wird mehreren englischen Vereinen, vor allem aber auch Real Madrid und dem FC Barcelona nachgesagt. Barca soll allerdings laut der „Sport“ nicht bereit sein, Alabas Gehaltsvorstellungen von mehr als acht Millionen Euro netto zu erfüllen. Zudem sollen die Katalanen bestrebt sein, die Ablöse in Grenzen zu halten.

In diesem Zusammenhang soll von Seiten Barcas auch ein Tauschgeschäft ein Thema sein. Klar, dass man in diesem Zusammenhang direkt an Philippe Coutinho denkt. Dass die Bayern den bislang von Barcelona ausgeliehenen Brasilianer halten wollen, ist im Moment aber eher fraglich.

Weiterlesen
Anzeige

Wettanbieter

100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 150€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten

Mehr über Sportwetten

Meistgelesen