Connect with us

Bundesliga

Milot Rashica für Werder nicht zu halten? – Liverpool soll interessiert sein

Veröffentlicht

-

imago46673426h

Auch für Milot Rashica lief es in der Bundesliga in den letzten Wochen nicht. © imago images / Sven Simon

Bei Werder Bremen dürfte man am Dienstagabend den Auftritt von Borussia Dortmund gegen Paris St. Germain genau verfolgt haben. Die Zuversicht. am Wochenende wie vor knapp drei Wochen im DFB-Pokal erneut gegen den BVB gewinnen zu können, dürfte dabei nach dem Dortmunder 2:1-Erfolg nicht größer geworden sein.

Bei jenem 3:2-Erfolg im Pokal erlebte auch Milot Rashica seine bislang einzige Sternstunde im Jahr 2020. Der kosovarische Nationalspieler erzielte sehenswert das 3:1 und erinnerte mit seiner Leistung an die vielen starken Auftritte im vergangenen Jahr.

Ausstiegsklausel für 38 Millionen Euro

Diese Auftritte im Jahr 2019 sind auch der wesentliche Grund dafür, warum Rashica andernorts Begehrlichkeiten weckt. Über ein Dortmunder Interesse wird schon länger spekuliert, ebenso von Vereinen aus dem Ausland. Nach Informationen der Bild soll nun sogar der FC Liverpool seine Fühler nach dem 23-Jährigen ausstrecken, der mit seiner Schnelligkeit durchaus im Powerfußball der Reds vorstellbar wäre.

„Es ist nicht sicher, dass Milot uns im Sommer verlässt. Ich kann es aber nicht ausschließen“, hält sich Manager Frank Baumann in der Personalie Rashica generell noch bedeckt. Sicherlich wohlwissend, dass der Offensivmann in seinem bis 2023 laufenden Vertrag eine Ausstiegsklausel besitzt. Demnach kann Rashica laut dem „Weser Kurier“ für rund 38 Millionen Euro ins Ausland wechseln. Innerhalb der Bundesliga wäre eine Ablöse hingegen frei verhandelbar.

Bundesliga

Macht Barca bei David Alaba Ernst? – Tauschgeschäft mit dem FC Bayern?

Veröffentlicht

-

imago47016303h

Sein Verbleib beim FC Bayern ist nicht sicher: David Alaba. © imago images / Philippe Ruiz

In den vergangenen Monaten hat David Alaba keinen Hehl daraus gemacht, sich durchaus vorstellen zu können, eines Tages noch für einen anderen Verein als den FC Bayern München zu spielen. Nicht ausgeschlossen nun, dass ein Wechsel bereits in der kommenden Transferperiode zum Thema wird.

Alabas bis 2021 laufender Vertrag beim FC Bayern wurde bislang nicht verlängert. Laut der katalanischen Sport auch deshalb, weil Alaba die Vertragsgespräche gestoppt habe, um sich alle Optionen offenzuhalten. Weil die Bayern den 27-Jährigen nicht nach Vertragsende ablösefrei ziehen lassen möchten, rückt automatisch der Sommer 2020 als möglicher Wechselzeitpunkt in den Blickpunkt.

Auch Real Madrid wohl interessiert

Interesse an Alaba wird mehreren englischen Vereinen, vor allem aber auch Real Madrid und dem FC Barcelona nachgesagt. Barca soll allerdings laut der „Sport“ nicht bereit sein, Alabas Gehaltsvorstellungen von mehr als acht Millionen Euro netto zu erfüllen. Zudem sollen die Katalanen bestrebt sein, die Ablöse in Grenzen zu halten.

In diesem Zusammenhang soll von Seiten Barcas auch ein Tauschgeschäft ein Thema sein. Klar, dass man in diesem Zusammenhang direkt an Philippe Coutinho denkt. Dass die Bayern den bislang von Barcelona ausgeliehenen Brasilianer halten wollen, ist im Moment aber eher fraglich.

Weiterlesen
Anzeige

Wettanbieter

100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 150€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten

Mehr über Sportwetten

Meistgelesen