Connect with us

Bundesliga

Werders Milot Rashica schon in Gesprächen mit anderen Klubs – RB Leipzig im Rennen?

Veröffentlicht

-

imago46664914h

Weckt offenbar vielerorts Begehrlichkeiten: Milot Rashica. © imago images / Christian Schroedter

Mit Blick auf die Tabelle kommt man bei Werder Bremen nicht umhin, sich auch mit einer möglichen Zukunft in der 2. Bundesliga zu beschäftigen. Dass in diesem Fall personelle Einschnitte unausweichlich wären, ist sicher. Wohl mehrere Akteure könnten die Grün-Weißen nicht halten und müssten vermutlich auch versuchen, mit Ablösen andere Einbußen zu kompensieren.

Sicherlich am meisten Geld in die Kasse spülen würde Milot Rashica, dessen Verbleib indes auch bei Klassenerhalt fraglich ist. Längst ist es kein Geheimnis mehr, dass der 24 Jahre alte Kosovare in seinem bis 2023 laufenden Vertrag über eine Ausstiegsklausel verfügt und längst auch andernorts Begehrlichkeiten weckt.

Berater Lala bereits in Gesprächen

Rashicas Berater Altin Lala räumte nun gegenüber dem „Kicker“ bemerkenswert offen ein, sich schon mit anderen Klubs zu unterhalten. „Man muss auf alle Szenarien vorbereitet sein“, so der Ex-Profi, der natürlich auch um das Standing seines Schützlings weiß.

Ob die zuletzt aufgekommenen Gerüchte um ein Interesse des FC Liverpool wirklich eine Grundlage haben, bleibt indes abzuwarten. Auch aus dem Lager von Borussia Dortmund gibt es unterschiedliche Meldungen. RB Leipzig soll laut dem Weser Kurier aber konkret interessiert sein und auch gute Chancen haben. Darüber hinaus haben wohl auch der AS Rom und der FC Southampton ihren Hut in den Ring geworfen.

Bundesliga

Macht Barca bei David Alaba Ernst? – Tauschgeschäft mit dem FC Bayern?

Veröffentlicht

-

imago47016303h

Sein Verbleib beim FC Bayern ist nicht sicher: David Alaba. © imago images / Philippe Ruiz

In den vergangenen Monaten hat David Alaba keinen Hehl daraus gemacht, sich durchaus vorstellen zu können, eines Tages noch für einen anderen Verein als den FC Bayern München zu spielen. Nicht ausgeschlossen nun, dass ein Wechsel bereits in der kommenden Transferperiode zum Thema wird.

Alabas bis 2021 laufender Vertrag beim FC Bayern wurde bislang nicht verlängert. Laut der katalanischen Sport auch deshalb, weil Alaba die Vertragsgespräche gestoppt habe, um sich alle Optionen offenzuhalten. Weil die Bayern den 27-Jährigen nicht nach Vertragsende ablösefrei ziehen lassen möchten, rückt automatisch der Sommer 2020 als möglicher Wechselzeitpunkt in den Blickpunkt.

Auch Real Madrid wohl interessiert

Interesse an Alaba wird mehreren englischen Vereinen, vor allem aber auch Real Madrid und dem FC Barcelona nachgesagt. Barca soll allerdings laut der „Sport“ nicht bereit sein, Alabas Gehaltsvorstellungen von mehr als acht Millionen Euro netto zu erfüllen. Zudem sollen die Katalanen bestrebt sein, die Ablöse in Grenzen zu halten.

In diesem Zusammenhang soll von Seiten Barcas auch ein Tauschgeschäft ein Thema sein. Klar, dass man in diesem Zusammenhang direkt an Philippe Coutinho denkt. Dass die Bayern den bislang von Barcelona ausgeliehenen Brasilianer halten wollen, ist im Moment aber eher fraglich.

Weiterlesen
Anzeige

Wettanbieter

100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 150€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten

Mehr über Sportwetten

Meistgelesen