Connect with us

Bundesliga

Timo Werner liebäugelt mit Liverpool – Verbleib in Leipzig auch denkbar

Veröffentlicht

-

imago46754217h

Sehenswerter Treffer zum zwischenzeitlichen 2:0 auf Schalke: Timo Werner. © imago images / osnapix

Nach einigen schwächeren Auftritten scheint RB Leipzig rechtzeitig zur heißen Phase der Saison wieder in Top-Form. Nach dem 3:0 gegen Werder Bremen am vergangenen Wochenende und dem 1:0 am Mittwoch in der Champions League bei Tottenham Hotspur feierte die Mannschaft von Trainer Julian Nagelsmann am Samstagabend beim FC Schalke 04 sogar einen 5:0-Kantersieg.

Wie schon in Tottenham trug sich TImo Werner in die Torschützenliste ein, der mit dem Treffer zum 2:0 erstmals seit dem 18. Spieltag auch in der Bundesliga wieder getroffen hat. Der Nationalstürmer zeigte sich nach seinem 21. Saisontreffer durchaus erleichtert und nahm bemerkenswert offen Stellung zu den Transfergerüchten um seine Person. „Klar kommen Anfragen rein, da muss man auch nicht lügen, dass es so ist“, bestätigte Werner Anfragen anderer Klubs und ging sogar auch konkret auf das kolportierte Interesse des FC Liverpool ein.

Werner will sich Zeit lassen

„Es sprechen viele Sachen dafür, dass ich mit meiner Spielweise da vielleicht gut hinpassen würde“, ließ Werner gegenüber dem Kicker durchblicken, sich sehr wohl mit den Reds zu beschäftigen, zumal dort mit Jürgen Klopp „einer der derzeit besten Trainer der Welt“ arbeite.

Zugleich betonte Werner aber, dass sein Fokus auf den nächsten Aufgaben mit Leipzig und danach auf der EM 2020 liege. Erst danach will sich der schnelle Angreifer Gedanken über seine Zukunft machen. Davon, dass diese auch in der nächsten Saison noch in Leipzig liegt, sollte man aber besser nicht ausgehen.

Bundesliga

Macht Barca bei David Alaba Ernst? – Tauschgeschäft mit dem FC Bayern?

Veröffentlicht

-

imago47016303h

Sein Verbleib beim FC Bayern ist nicht sicher: David Alaba. © imago images / Philippe Ruiz

In den vergangenen Monaten hat David Alaba keinen Hehl daraus gemacht, sich durchaus vorstellen zu können, eines Tages noch für einen anderen Verein als den FC Bayern München zu spielen. Nicht ausgeschlossen nun, dass ein Wechsel bereits in der kommenden Transferperiode zum Thema wird.

Alabas bis 2021 laufender Vertrag beim FC Bayern wurde bislang nicht verlängert. Laut der katalanischen Sport auch deshalb, weil Alaba die Vertragsgespräche gestoppt habe, um sich alle Optionen offenzuhalten. Weil die Bayern den 27-Jährigen nicht nach Vertragsende ablösefrei ziehen lassen möchten, rückt automatisch der Sommer 2020 als möglicher Wechselzeitpunkt in den Blickpunkt.

Auch Real Madrid wohl interessiert

Interesse an Alaba wird mehreren englischen Vereinen, vor allem aber auch Real Madrid und dem FC Barcelona nachgesagt. Barca soll allerdings laut der „Sport“ nicht bereit sein, Alabas Gehaltsvorstellungen von mehr als acht Millionen Euro netto zu erfüllen. Zudem sollen die Katalanen bestrebt sein, die Ablöse in Grenzen zu halten.

In diesem Zusammenhang soll von Seiten Barcas auch ein Tauschgeschäft ein Thema sein. Klar, dass man in diesem Zusammenhang direkt an Philippe Coutinho denkt. Dass die Bayern den bislang von Barcelona ausgeliehenen Brasilianer halten wollen, ist im Moment aber eher fraglich.

Weiterlesen
Anzeige

Wettanbieter

100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 150€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten

Mehr über Sportwetten

Meistgelesen