Connect with us

Bundesliga

Frankfurt rechnet mit Abgang von Filip Kostic

Veröffentlicht

-

imago46843207h

Filip Kostic spielt eine herausragende Saison im Trikot der SGE. © imago images / GEPA pictures

Daran, dass der Einzug von Eintracht Frankfurt ins Achtelfinale der Europa League nicht mehr wirklich in Gefahr geraten ist, hatte wieder einmal Filip Kostic großen Anteil. Beim 2:2 der SGE bei Red Bull Salzburg, wohin die Eintracht mit einem 4:1-Vorsprung gereist war, bereitete der Serbe beide Treffer von Andre Silva vor. Insbesondere mit dem 1:1-Ausgleich nahm Frankfurt dem österreichischen Meister den Wind aus den Segeln und kam so relativ ungefährdet eine Runde weiter, wo nun der FC Basel wartet.

Kostic nutzte die Partie in Salzburg abermals, um auch international auf sich aufmerksam zu machen. Das freilich ist nach den Leistungen des serbischen Flügelspielers in den vergangenen Monaten eigentlich nicht mehr nötig. Längst dürfte Kostic bei diversen Top-Klubs auf dem Zettel stehen, sodass man in Frankfurt einen Abgang im Sommer fürchten muss.

Steubing rechnet mit Kostic-Abgang

Gegenüber Bild ließ Eintrachts Aufsichtsrats-Boss Wolfgang Steubing recht offen durchblicken, nicht mit einen Verbleib des 27-Jährigen zu rechnen. Angesprochen auf eine mögliche Ablöse im Bereich von 30 Millionen Euro deutete Steubing einen bevorstehenden Verkauf an: „Das liegt an seiner Leistung. Wenn er noch ein paar herausragende Spiele hinlegt, kriegst du mehr. Ich glaube aber nicht, dass wir ihn halten können.“

Für die Eintracht wäre es der nächste schwerwiegende Verlust, der sicherlich alles andere als einfach zu kompensieren wäre.

Bundesliga

Macht Barca bei David Alaba Ernst? – Tauschgeschäft mit dem FC Bayern?

Veröffentlicht

-

imago47016303h

Sein Verbleib beim FC Bayern ist nicht sicher: David Alaba. © imago images / Philippe Ruiz

In den vergangenen Monaten hat David Alaba keinen Hehl daraus gemacht, sich durchaus vorstellen zu können, eines Tages noch für einen anderen Verein als den FC Bayern München zu spielen. Nicht ausgeschlossen nun, dass ein Wechsel bereits in der kommenden Transferperiode zum Thema wird.

Alabas bis 2021 laufender Vertrag beim FC Bayern wurde bislang nicht verlängert. Laut der katalanischen Sport auch deshalb, weil Alaba die Vertragsgespräche gestoppt habe, um sich alle Optionen offenzuhalten. Weil die Bayern den 27-Jährigen nicht nach Vertragsende ablösefrei ziehen lassen möchten, rückt automatisch der Sommer 2020 als möglicher Wechselzeitpunkt in den Blickpunkt.

Auch Real Madrid wohl interessiert

Interesse an Alaba wird mehreren englischen Vereinen, vor allem aber auch Real Madrid und dem FC Barcelona nachgesagt. Barca soll allerdings laut der „Sport“ nicht bereit sein, Alabas Gehaltsvorstellungen von mehr als acht Millionen Euro netto zu erfüllen. Zudem sollen die Katalanen bestrebt sein, die Ablöse in Grenzen zu halten.

In diesem Zusammenhang soll von Seiten Barcas auch ein Tauschgeschäft ein Thema sein. Klar, dass man in diesem Zusammenhang direkt an Philippe Coutinho denkt. Dass die Bayern den bislang von Barcelona ausgeliehenen Brasilianer halten wollen, ist im Moment aber eher fraglich.

Weiterlesen
Anzeige

Wettanbieter

100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 150€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten

Mehr über Sportwetten

Meistgelesen