Connect with us

Bundesliga

Gladbachs Denis Zakaria weckt weiterhin Begehrlichkeiten

Veröffentlicht

-

imago46871118h

Denis Zakaria steht im Fokus mehrerer anderer Vereine. © imago images / Philippe Ruiz

Für Borussia Mönchengladbach ist es nichts wirklich Neues, dass sich Spieler mit ihren Leistungen für die Fohlen-Elf in den Fokus anderer Vereine spielen. Im aktuellen Kader der Borussia finden sich gleich mehrere Spieler, die andernorts sicherlich Begehrlichkeiten wecken. Allen voran Denis Zakaria, über dessen Abgang im Sommer 2020 schon seit längerem spekuliert wird.

Nach Informationen von „Sky“ haben vor allem der FC Bayern München, der schon im Herbst als Interessent genannt wurde, und Manchester United ihre Fühler nach dem Schweizer Nationalspieler ausgestreckt. Gut möglich freilich, dass darüber hinaus noch weitere Klubs, insbesondere aus der englischen Premier League, in der der physisch starke Zakaria sehr gut vorstellbar wäre, den Gladbacher Mittelfeldmann im Blick haben.

Vertrag läuft noch bis 2022

Aufgrund eines noch bis 2022 laufenden Vertrages besteht aus Sicht der Borussia aber kein Verkaufsdruck. Auch 2021 könnte Zakaria noch für teures Geld abgegeben werden. Im Raum steht bislang eine Ablöse im Bereich von 50 Millionen Euro, womit Zakaria den bisherigen Rekordverkauf Granit Xhaka, der einst rund 45 Millionen Euro in die Kassen spülte, ablösen würde.

Sicherlich wird die Borussia aber auch den Versuch starten, den 23-Jährigen zu einer Verlängerung zu bewegen. Gelingt in dieser Saison der Sprung in die Champions League, wären die Chancen diesbezüglich größer.

Bundesliga

Macht Barca bei David Alaba Ernst? – Tauschgeschäft mit dem FC Bayern?

Veröffentlicht

-

imago47016303h

Sein Verbleib beim FC Bayern ist nicht sicher: David Alaba. © imago images / Philippe Ruiz

In den vergangenen Monaten hat David Alaba keinen Hehl daraus gemacht, sich durchaus vorstellen zu können, eines Tages noch für einen anderen Verein als den FC Bayern München zu spielen. Nicht ausgeschlossen nun, dass ein Wechsel bereits in der kommenden Transferperiode zum Thema wird.

Alabas bis 2021 laufender Vertrag beim FC Bayern wurde bislang nicht verlängert. Laut der katalanischen Sport auch deshalb, weil Alaba die Vertragsgespräche gestoppt habe, um sich alle Optionen offenzuhalten. Weil die Bayern den 27-Jährigen nicht nach Vertragsende ablösefrei ziehen lassen möchten, rückt automatisch der Sommer 2020 als möglicher Wechselzeitpunkt in den Blickpunkt.

Auch Real Madrid wohl interessiert

Interesse an Alaba wird mehreren englischen Vereinen, vor allem aber auch Real Madrid und dem FC Barcelona nachgesagt. Barca soll allerdings laut der „Sport“ nicht bereit sein, Alabas Gehaltsvorstellungen von mehr als acht Millionen Euro netto zu erfüllen. Zudem sollen die Katalanen bestrebt sein, die Ablöse in Grenzen zu halten.

In diesem Zusammenhang soll von Seiten Barcas auch ein Tauschgeschäft ein Thema sein. Klar, dass man in diesem Zusammenhang direkt an Philippe Coutinho denkt. Dass die Bayern den bislang von Barcelona ausgeliehenen Brasilianer halten wollen, ist im Moment aber eher fraglich.

Weiterlesen
Anzeige

Wettanbieter

100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 150€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten

Mehr über Sportwetten

Meistgelesen