Connect with us

Bundesliga

Charles Aranguiz wohl vor dem Absprung aus Leverkusen

Veröffentlicht

-

imago46942823h

Sein Vertrag bei Bayer Leverkusen endet: Charles Aranguiz. © imago images / Eibner

Im Pokal-Viertelfinale am Mittwoch gegen den 1. FC Union Berlin war Charles Aranguiz wieder einmal ein wichtiger Faktor für Bayer Leverkusen. Nicht nur, weil der Chilene ein eher seltenes Kopfballtor zum 2:1 erzielte, sondern auch, weil Aranguiz wie gewohnt dem Spiel der Werkself eine Struktur verlieh.

Wie lange das noch der Fall sein wird, bleibt allerdings abzuwarten. Denn es zeichnet sich mehr und mehr ab, dass Aranguiz Leverkusen mit Vertragsende im Juni den Rücken kehren wird. Trotz Bemühungen von Vereinsseite hat der 30-Jährige sein Arbeitspapier nicht verlängert, sondert sondiert offenkundig vielmehr den Markt.

Optionen in Spanien und Italien

Aranguiz-Berater Fernando Felicevich betonte nun bei „Fox Sports Chile“, dass sein Schützling noch nicht an die Rückkehr in die Heimat denke: „Wir warten auf einige Angebote aus Europa. Er möchte dort bleiben, aber im Moment gibt es noch keine Angebote, die uns gefallen.“

Alleine diese Aussage spricht nicht wirklich für einen Verbleib in Leverkusen, zumal zu namhaften Klubs bereits Kontakte bestehen. Mit Atletico Madrid, Atalanta Bergamo und dem AC Florenz wurden demnach bereits Gespräche geführt. Sollte von einem dieser Vereine eine konkrete Offerte folgen, dürften die Leverkusener Chancen weiter sinken. Da Aranguiz überdies ablösefrei gehen würde, wäre ein Abschied für Bayer sehr bitter.

Bundesliga

Macht Barca bei David Alaba Ernst? – Tauschgeschäft mit dem FC Bayern?

Veröffentlicht

-

imago47016303h

Sein Verbleib beim FC Bayern ist nicht sicher: David Alaba. © imago images / Philippe Ruiz

In den vergangenen Monaten hat David Alaba keinen Hehl daraus gemacht, sich durchaus vorstellen zu können, eines Tages noch für einen anderen Verein als den FC Bayern München zu spielen. Nicht ausgeschlossen nun, dass ein Wechsel bereits in der kommenden Transferperiode zum Thema wird.

Alabas bis 2021 laufender Vertrag beim FC Bayern wurde bislang nicht verlängert. Laut der katalanischen Sport auch deshalb, weil Alaba die Vertragsgespräche gestoppt habe, um sich alle Optionen offenzuhalten. Weil die Bayern den 27-Jährigen nicht nach Vertragsende ablösefrei ziehen lassen möchten, rückt automatisch der Sommer 2020 als möglicher Wechselzeitpunkt in den Blickpunkt.

Auch Real Madrid wohl interessiert

Interesse an Alaba wird mehreren englischen Vereinen, vor allem aber auch Real Madrid und dem FC Barcelona nachgesagt. Barca soll allerdings laut der „Sport“ nicht bereit sein, Alabas Gehaltsvorstellungen von mehr als acht Millionen Euro netto zu erfüllen. Zudem sollen die Katalanen bestrebt sein, die Ablöse in Grenzen zu halten.

In diesem Zusammenhang soll von Seiten Barcas auch ein Tauschgeschäft ein Thema sein. Klar, dass man in diesem Zusammenhang direkt an Philippe Coutinho denkt. Dass die Bayern den bislang von Barcelona ausgeliehenen Brasilianer halten wollen, ist im Moment aber eher fraglich.

Weiterlesen
Anzeige

Wettanbieter

100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 150€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten

Mehr über Sportwetten

Meistgelesen