Connect with us

Bundesliga

BVB mit guten Chancen beim Belgier Thomas Meunier?

Veröffentlicht

-

imago46700177h

Auslaufender Vertrag bei Paris St. Germain: Thomas Meunier. © imago images / Revierfoto

Viele offene Fragen ranken sich derzeit um den Kader von Borussia Dortmund für die Saison 2020/21. Das gilt insbesondere für die rechte Abwehrseite. Während alles andere als sicher ist, dass der von Real Madrid nur ausgeliehene Achraf Hakimi fest verpflichtet werden kann, läuft der Vertrag von Lukasz Piszczek aus. Neben den beiden steht im Moment nur Youngster Mateu Morey als Rechtsverteidiger im Aufgebot, der aber sicher nicht als alleinige Lösung in Frage kommt.

Der BVB sieht sich deshalb mit Blick auf die rechte Abwehrseite um und könnte in Frankreich just bei Champions-League-Gegner Paris St. Germain fündig werden. Laut dem belgischen Portal La Dernière Heure soll sich der BVB auf jeden Fall mit Thomas Meunier beschäftigen, dessen Vertrag bei PSG endet.

Meunier wäre ablösefrei

Dem Bericht zufolge soll es bereits Kontakte zu Meunier geben und der BVB bereit sein, dem 28-Jährigen einen Vertrag zu unterbreiten. Mit dem 40-fachen Nationalspieler bekäme der BVB einen Außenverteidiger, der sowohl in einer Viererkette, aber auch vor einer Dreier- bzw. in einer Fünferkette agieren kann.

Meunier verfügt ähnlich wie Hakimi über Stärken im Spiel nach vorne, ist aber körperlich robuster und defensiv disziplinierter. Den 1,90 Meter großen Rechtsfuß ablösefrei zu bekommen, wäre für den BVB sicherlich ein Coup.

 

Bundesliga

Macht Barca bei David Alaba Ernst? – Tauschgeschäft mit dem FC Bayern?

Veröffentlicht

-

imago47016303h

Sein Verbleib beim FC Bayern ist nicht sicher: David Alaba. © imago images / Philippe Ruiz

In den vergangenen Monaten hat David Alaba keinen Hehl daraus gemacht, sich durchaus vorstellen zu können, eines Tages noch für einen anderen Verein als den FC Bayern München zu spielen. Nicht ausgeschlossen nun, dass ein Wechsel bereits in der kommenden Transferperiode zum Thema wird.

Alabas bis 2021 laufender Vertrag beim FC Bayern wurde bislang nicht verlängert. Laut der katalanischen Sport auch deshalb, weil Alaba die Vertragsgespräche gestoppt habe, um sich alle Optionen offenzuhalten. Weil die Bayern den 27-Jährigen nicht nach Vertragsende ablösefrei ziehen lassen möchten, rückt automatisch der Sommer 2020 als möglicher Wechselzeitpunkt in den Blickpunkt.

Auch Real Madrid wohl interessiert

Interesse an Alaba wird mehreren englischen Vereinen, vor allem aber auch Real Madrid und dem FC Barcelona nachgesagt. Barca soll allerdings laut der „Sport“ nicht bereit sein, Alabas Gehaltsvorstellungen von mehr als acht Millionen Euro netto zu erfüllen. Zudem sollen die Katalanen bestrebt sein, die Ablöse in Grenzen zu halten.

In diesem Zusammenhang soll von Seiten Barcas auch ein Tauschgeschäft ein Thema sein. Klar, dass man in diesem Zusammenhang direkt an Philippe Coutinho denkt. Dass die Bayern den bislang von Barcelona ausgeliehenen Brasilianer halten wollen, ist im Moment aber eher fraglich.

Weiterlesen
Anzeige

Wettanbieter

100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 150€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten

Mehr über Sportwetten

Meistgelesen