Connect with us

Bundesliga

Übernimmt Heiko Herrlich den FCA?

Veröffentlicht

-

imago44071660h

Heißer Trainerkandidat beim FC Augsburg: Heiko Herrlich. Foto: imago images / Revierfoto

Der FC Augsburg hat nach sieben Niederlagen an den letzten neun Spieltagen die Reißleine gezogen und Trainer Martin Schmidt entlassen. Geschäftsführer Stefan Reuter begründete die Entscheidung damit, angesichts der Negativserie den Absturz in die 2. Bundesliga zu fürchten.

„Es wird immer wieder schwierige Phasen geben, die es zu überstehen gilt. In der aktuellen Situation sehen wir unser Ziel Klassenerhalt jedoch als gefährdet an, sodass wir zu diesem Entschluss gekommen sind“, so Reuter, der sich bereits auf der Suche nach einem Nachfolger befindet mit dem Ziel, dass der neue Mann bereits am Sonntag gegen den VfL Wolfsburg auf der Bank Platz nehmen kann.

Vorstellung schon am heutigen Dienstag?

Nach Informationen des Kicker soll die Suche nach dem neuen Coach schnell abgeschlossen werden. So ist offenbar bereits für den heutigen Dienstag eine Pressekonferenz geplant, auf der der Schmidt-Nachfolger vorgestellt werden soll.

Während die gerüchteweise gehandelten Ex-Trainer Markus Weinzierl und Manuel Baum wohl eher kein Thema sind, gilt Heiko Herrlich als Favorit auf den Augsburger Trainerstuhl. Der Ex-Profi ist seit seinem Aus kurz vor Weihnachten 2018 bei Bayer Leverkusen ohne Job. Herrlich war indes bereits in der Vergangenheit Thema beim FCA und pflegt eine gute Verbindung zu Reuter. Es würde daher nicht überraschen, fiele die Wahl auf den 48-Jährigen

Bundesliga

Macht Barca bei David Alaba Ernst? – Tauschgeschäft mit dem FC Bayern?

Veröffentlicht

-

imago47016303h

Sein Verbleib beim FC Bayern ist nicht sicher: David Alaba. © imago images / Philippe Ruiz

In den vergangenen Monaten hat David Alaba keinen Hehl daraus gemacht, sich durchaus vorstellen zu können, eines Tages noch für einen anderen Verein als den FC Bayern München zu spielen. Nicht ausgeschlossen nun, dass ein Wechsel bereits in der kommenden Transferperiode zum Thema wird.

Alabas bis 2021 laufender Vertrag beim FC Bayern wurde bislang nicht verlängert. Laut der katalanischen Sport auch deshalb, weil Alaba die Vertragsgespräche gestoppt habe, um sich alle Optionen offenzuhalten. Weil die Bayern den 27-Jährigen nicht nach Vertragsende ablösefrei ziehen lassen möchten, rückt automatisch der Sommer 2020 als möglicher Wechselzeitpunkt in den Blickpunkt.

Auch Real Madrid wohl interessiert

Interesse an Alaba wird mehreren englischen Vereinen, vor allem aber auch Real Madrid und dem FC Barcelona nachgesagt. Barca soll allerdings laut der „Sport“ nicht bereit sein, Alabas Gehaltsvorstellungen von mehr als acht Millionen Euro netto zu erfüllen. Zudem sollen die Katalanen bestrebt sein, die Ablöse in Grenzen zu halten.

In diesem Zusammenhang soll von Seiten Barcas auch ein Tauschgeschäft ein Thema sein. Klar, dass man in diesem Zusammenhang direkt an Philippe Coutinho denkt. Dass die Bayern den bislang von Barcelona ausgeliehenen Brasilianer halten wollen, ist im Moment aber eher fraglich.

Weiterlesen
Anzeige

Wettanbieter

100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 150€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten

Mehr über Sportwetten

Meistgelesen