1. FC Magdeburg: Thomas Hoßmang tritt zurück

1. FC Magdeburg Thomas Hoßmang tritt zurück
Nach acht Monaten trat Thomas Hoßmang als Trainer des 1. FC Magdeburg zurück —
Foto: IMAGO / Christian Schroedter
10.02.2021 - 09:47 | von Ben Friedrich

Am Dienstagabend trat der Trainer des 1. FC Magdeburg Thomas Hoßmang zurück. Wie der Verein auf seinen Kanälen mitteilt, will er „den Weg freimachen für einen neuen Impuls“.

Zu diesem Schluss kam Hoßmang im Gespräch mit Sportdirektor Otmar Schork. Infolge wurde die Mannschaft, Präsidium und Aufsichtsrat informiert. Vorübergehend übernimmt Co-Trainer Matthias Mincu mit seinem Kollegen Silvio Bankert das Training der Weiß-Blauen.

Im Juni 2020 übernahm der 54jährige das Traineramt und rettete den 1. FCM vor dem Abstieg in die Regionalliga. In der laufenden Saison verließ der Fußballklub aus Sachsen-Anhalt jedoch die Abstiegsränge der 3. Liga nur selten. So geriet der Coach mehr und mehr unter Druck.

Schon im November gab es zahlreiche kritische Stimmen, die eine Entlassung Hoßmangs forderten. Nach nur fünf Siegen aus 23 Spielen und zuletzt drei Niederlagen in Folge sorgte insbesondere das peinliche 0:1 zu Hause gegen Rivale Dynamo Dresden am Samstag dafür, dass das Fass übergelaufen ist.

 Am Samstag spielt Magdeburg gegen den Tabellensiebten Türkgücü München, deren Trainer Alexander Schmidt ebenfalls entlassen wurde. Dort übernahm interimsmäßig Co-Trainer Andreas Pummer die Trainingsleitung.