Alessandro Bastoni ein Thema beim FC Bayern?

Bei Inter zur festen Größe geworden: Alessandro Bastoni.
Bei Inter zur festen Größe geworden: Alessandro Bastoni.
Foto: IMAGO / AFLOSPORT
17.03.2021 - 07:34 | von Johannes Ketterl

Mit Dayot Upamecano, der für festgeschriebene 42,5 Millionen Euro von RB Leipzig kommt, hat der FC Bayern München für die kommende Saison bereits einen Innenverteidiger verpflichtet. Weil im Gegenzug David Alaba und wohl auch Jerome Boateng gehen und die Zukunft von Niklas Süle noch offen ist, halten sich indes Spekulationen, dass der Rekordmeister noch einen weiteren Akteur für das Abwehrzentrum sucht.

Wie das Portal "FcInterNews.it berichtet, sollen die Bayern in Person von Sportvorstand Hasan Salihamidzic bei den Beratern von Alessandro Bastoni von Inter Mailand angeklopft haben. Konkreter geworden sind die Bemühungen des Bayern indes offenbar noch nicht.

Und mutmaßlich können sich die Bayern-Verantwortlichen auch den Versuch sparen, Bastoni an die Isar zu lotsen. Denn der 21-Jährige hat sich bei Inter zur unumstrittenen Stammkraft entwickelt und gilt als fester Bestandteil der Mannschaft der Zukunft.

Zudem läuft Bastonis Vertrag noch bis 2023, sodass Inter zumindest nach dieser Saison auch noch alle Trümpfe in der Hand hält. Es ist zudem davon auszugehen, dass die Nerazzurri alles versuchen werden, den 2017 von Atalanta Bergamo gekommenen Jung-Nationalspieler langfristig an sich zu binden.