Arminia Bielefeld: Adrian Fein im Blick?

Adrian Fein
Beim FC Bayern zuletzt nur in der U23 im Einsatz: Adrian Fein.
Foto: imago images / Passion2Press
04.10.2020 - 07:15 | von Johannes Ketterl

Am dritten Spieltag hat es Arminia Bielefeld erstmals erwischt. Das freilich äußerst unglückliche 0:1 beim SV Werder Bremen war für den Aufsteiger indes nicht nur die erste Niederlage in der neuen Saison, sondern zugleich die erste Pleite im gesamten Kalenderjahr 2020. Nichtsdestotrotz kann man bei der Arminia mit der Auftaktbilanz von vier Zählern aus drei Begegnungen zufrieden sein. Das aber hindert die Verantwortlichen um Trainer Uwe Neuhaus und Geschäftsführer Samir Arabi auch nicht daran, sich kurz vor Transferschluss noch nach Verstärkung umzusehen.

In diesem Zusammenhang ist ein Bericht von "Sky" interessant, laut dem sich die Arminia für Adrian Fein vom FC Bayern München interessieren soll. Der 21-Jährige ist nach zwei Leihjahren beim SSV Jahn Regensburg und beim Hamburger SV eigentlich mit der Hoffnung, sich beim Rekordmeister durchzusetzen oder zumindest auf regelmäßige Einsätze zu kommen, nach München zurückgekehrt.

Nach einer sehr durchwachsenen Vorbereitung wurde Fein anders als einige andere Talente von Trainer Hans-Dieter Flick bislang aber nicht berücksichtigt und nur in der zweiten Mannschaft eingesetzt. Durchaus denkbar, dass sich der Mittelfeldspieler deshalb trotz eines bis 2023 laufenden Vertrages Gedanken über eine Luftveränderung macht.

Auch Hertha BSC und Eindhoven interessiert

Neben Bielefeld gibt es laut "Sky" aber weitere Interessenten. Auch Hertha BSC soll sich mit dem Techniker befassen, der darüber hinaus auch bei der PSV Eindhoven auf der Wunschliste stehen soll. Dort ist seit dieser Saison Roger Schmidt Trainer, der mit Philipp Max sowie den Torhütern Vincent Müller und Yvon Mvogo schon mehrere Akteure aus Deutschland verpflichtet hat.

Für die Arminia dürfte derweil sprechen, dass die Chancen auf regelmäßige Einsätze auf hohem Niveau am größten sind. Internationale Spiele wie in Eindhoven wären in Bielefeld hingegen anders als in Eindhoven nicht möglich.