Auch Atletico Madrid an Gladbachs Jonas Hofmann interessiert?

Aktuell im Trainingslager der Nationalmannschaft: Jonas Hofmann.
Aktuell im Trainingslager der Nationalmannschaft: Jonas Hofmann.
Foto: IMAGO / Revierfoto
02.06.2021 - 07:04 | von Johannes Ketterl

Anders als vor einem Jahr geht man bei Borussia Mönchengladbach zu Beginn des Transfersommers davon aus, dass nicht alle Leistungsträger gehalten werden können. Neben Denis Zakaria, bei dem die Zeichen schon deutlich auf Abschied stehen, gibt es einige Kandidaten, die andernorts Begehrlichkeiten wecken und bei denen die Gladbacher Verantwortlichen um Manager Max Eberl wohl bei einem attraktiven Angebot zumindest gesprächsbereit wären.

Zu den Spielern, die sich in den Fokus gespielt haben, zählt definitiv Jonas Hofmann, der nicht zufällig dem EM-Kader von Bundestrainer Joachim Löw angehört. Mit sechs Toren und elf Vorlagen in verletzungsbedingt nur 24 Bundesliga-Einsätzen hat der 28-Jährige eine starke Saison hinter sich, zudem auch in der Champions League auf sich aufmerksam machen können.

Nachdem schon seit längerem das Interesse von Tottenham Hotspur und des FC Chelsea im Raum steht, soll nach Informationen der "Sport Bild" nun auch Atletico Madrid an einer Verpflichtung Hofmanns arbeiten. Da dessen bis 2023 laufender Vertrag keine Ausstiegsklausel enthält, ist die Ablöse frei verhandelbar. Ab 15 Millionen Euro wäre man in Gladbach wohl zu konkreten Verhandlungen bereit, benötigen die Fohlen doch nach der verpassten Qualifikation für Europa Einnahmen, um selbst auf dem Transfermarkt tätig werden zu können.