Auch der AC Mailand an Sasa Kalajdzic interessiert?

Trifft aktuell wie am Fließband: Sasa Kalajdzic.
Trifft aktuell wie am Fließband: Sasa Kalajdzic.
Foto: IMAGO / PA Images
26.03.2021 - 07:59 | von Johannes Ketterl

In seinem dritten Länderspiel hat Sasa Kalajdzic am Donnerstagabend seine ersten beiden Treffer für Österreich erzielt. Zwar reichte es für die Alpenrepublik in Schottand trotz des Doppelpacks des Angreifers vom VfB Stuttgart nur zu einem 2:2, aber seinen persönlichen Marktwert hat Kalajdzic damit sicherlich weiter erhöht.

Ohnehin hat sich der 2,00 Meter große Mittelstürmer mit 13 Toren und vier Vorlagen in der laufenden Bundesliga-Saison schon ins Rampenlicht geschossen und andere Vereine auf sich aufmerksam gemacht. RB Leipzig wurde medial bereits Interesse nachgesagt und auch in England soll so mancher Verein den naturgemäß kopfballstarken Angreifer im Blick haben.

Nach Informationen des Portals "calciomercatoweb.it" soll nun auch der AC Mailand ein Auge auf Kalajdzic geworfen haben. Das wäre durchaus nachvollziehbar, benötigen die Rossoneri doch in nicht allzu ferner Zukunft einen Nachfolger für den 39-jährigen Zlatan Ibrahimovic.

Aufgrund eines bis 2023 laufenden Vertrages hat der VfB Stuttgart bei Kalajdzic allerdings zumindest im Sommer 2021 noch eine sehr gute Verhandlungsposition. Kaum vorstellbar, dass die Schwaben bei einem Angebot von weniger als 30 Millionen Euro gesprächsbereit wären.