Auch Glasner und Schmidt Trainerkandidaten bei Eintracht Frankfurt?

Offenbar ein Kandidat bei der Eintracht: Roger Schmidt.
Offenbar ein Kandidat bei der Eintracht: Roger Schmidt.
Foto: IMAGO / Pro Shots
14.04.2021 - 07:17 | von Johannes Ketterl

Die offizielle Verkündung, dass Trainer Adi Hütter Eintracht Frankfurt nach dieser Saison in Richtung Borussia Mönchengladbach verlässt, war am gestrigen Dienstag letztlich keine Überraschung mehr. Dass man auch in Frankfurt darauf vorbereitet war, dass der österreichische Fußball-Lehrer von seiner Ausstiegsklausel Gebrauch machen würde, zeigen unterdessen Meldungen über einen bereits erfolgten Austausch mit Ralf Rangnick als möglichem Nachfolger, der auch eine Doppelfunktion als Trainer und Sportvorstand übernehmen könnte.

Der 62-Jährige, der auch noch zum Kreis der Kandidaten auf die Nachfolge von Bundestrainer Joachim Löw gehört, ist indes nicht die einzige Option, die man bei der Eintracht prüft.

So bringt "Bild" mit Roger Schmidt (PSV Eindhoven), San­dro Schwarz (Dynamo Moskau) und Oliver Glasner (VfL Wolfsburg) auch drei weitere Namen ins Gespräch. Allerdings besitzen alle drei bei ihren aktuellen Klubs laufenden Verträge, die nur im Falle von Glasner eine Ausstiegsklausel enthalten sollen.

Außer Frage steht unterdessen, dass die Eintracht-Verantwortlichen vor richtungsweisenden Entscheidungen stehen. Ob es gelingt, diese im Sinne einer optimalen Planung der neuen Saison möglichst frühzeitig zu treffen, bleibt abzuwarten.