Auch RB Leipzig an Michael Olise dran?

Weckt vielerorts Interesse: Michael Olise.
Weckt vielerorts Interesse: Michael Olise.
Foto: IMAGO / Pro Sports Images
08.04.2021 - 07:44 | von Johannes Ketterl

Nach der Niederlage am vergangenen Wochenende gegen den FC Bayern München kann RB Leipzig im Saisonendspurt den Fokus nahezu komplett auf den DFB-Pokal richten. Während die erneute Qualifikation für die Champions League so gut wie sicher ist, winkt im Pokal der erste Titel der Vereinsgeschichte, wofür zunächst im Halbfinale aber die Hürde Werder Bremen übersprungen werden muss. Hinter den Kulissen laufen derweil die Überlegungen, wie sich der Kader für die nächste Saison weiter verstärken lässt.

Neben den schon sicheren Verpflichtungen von Josko Gvardiol (Dinamo Zagreb), Mohamed Simakan (Racing Strasbourg) und Brian Brobbey (Ajax Amsterdam) soll nach Möglichkeit auch noch ein verlässlicher Torjäger kommen. Im Gespräch sind in diesem Zusammenhang aktuell vor allem Patson Daka von Red Bull Salzburg und Sasa Kalajdzic vom VfB Stuttgart.

Interesse wird Leipzig unterdessen in britischen Medien auch an Michael Olise nachgesagt, der aktuell mit dem FC Reading um den Aufstieg in die Premier League kämpft. Der 19 Jahre alte Franzose mit nigerianischen Wurzeln, der in der laufenden Saison nach 38 Einsätzen im offensiven Mittelfeld bei sechs Toren und zehn Vorlagen steht, wird indes mit einer ganzen Reihe von Vereinen in Verbindung gebracht. Unter anderem auch Borussia Dortmund und der FC Bayern München sollen das Spielmachertalent auf dem Schirm haben.

Dass Olise Reading verlassen wird, gilt derweil auch wegen eines 2022 auslaufenden Vertrages als sehr wahrscheinlich.