Auch Sam Lammers ein Kandidat bei Eintracht Frankfurt

Sam Lammers
Im Frankfurter Visier: Sam Lammers.
Foto: imago images / sportphoto24
05.01.2021 - 12:18 | von Johannes Ketterl

Mit dem 2:1-Sieg gegen Bayer Leverkusen hat Eintracht Frankfurt das Jahr 2021 positiv begonnen und die intern wie extern vorhandene Hoffnung auf die Rückkehr nach Europa damit genährt. Um tatsächlich bis zum Schluss um die internationalen Ränge mitspielen zu können, will und wird sich die SGE in der laufenden Wintertransferperiode aber noch verstärken. Weiterhin als sicher gilt die Verpflichtung eines Stürmers, nachdem Bas Dost den Verein an Weihnachten kurzfristig in Richtung Club Brügge verlassen hat.

Zum gesetzten Torjäger Andre Silva und dem aktuell nach einer Sehen-OP noch nicht fitten Ragnar Ache wünscht sich Trainer Adi Hütter mindestens einen weiteren Angreifer von Format. Dabei werden bei der Eintracht einige Namen diskutiert, zu denen unter anderem Joshua Zirkzee vom FC Bayern München gehören soll. Beim niederländischen U21-Nationalstürmer scheinen die Bayern inzwischen auch zu einem Verkauf bereit, nachdem zuvor nur eine Ausleihe im Bereich des Möglichen schien. Allerdings will sich der Rekordmeister in diesem Fall wohl eine Rückkaufoption sichern.

Neben Zirkzee denkt die Eintracht nach Informationen der "Bild" indes auch über Sam Lammers nach, der erst im Sommer für neun Millionen Euro von der PSV Eindhoven zu Atalanta Bergamo gewechselt ist, dort bislang aber über eine Nebenrolle nicht hinausgekommen ist.

Lammers noch bis 2025 unter Vertrag

Lammers, der in neun überwiegend kurzen Einsätzen in der Serie A immerhin zwei Tore erzielt hat, könnte Bergamo nun schon wieder verlassen, um andernorts mehr Spielpraxis zu sammeln. Ganz abgeben dürfte Atalanta den 23-Jährigen, der einen Vertrag bis 2025 besitzt, allerdings wohl nicht. Mehr als eine Ausleihe wäre für die Eintracht damit kaum möglich. Denkbar aber, dass Lammers als Übergangslösung verpflichtet wird, um dann im Sommer auf einem sicherlich größeren Markt und mit mehr Zeit in Sachen Sturmverstärkung richtig und längerfristig zuzuschlagen.